C2C, Cloud: 12.08.2022

Verfügbar: Atomos Cloud Studio und Connect-Geräte

Die Cloud-Capture-Lösung Atomos Cloud Studio steht jetzt zur Verfügung, die ersten Connect-Produkte sind bereit für die weltweite Auslieferung.

Atomos, Zato Connect, Connect for Ninja V/Ninja V+, Shogun Connect
Zato Connect, Connect for Ninja V/Ninja V+ und Shogun Connect.

Zato Connect, Connect for Ninja V/Ninja V+ und Shogun Connect sind die ersten Atomos-Produkte, die eine direkte Cloud-Anbindung haben und die Cloud-Lösung Atomos Cloud Studio nutzen können. Damit gibt es aus Sicht des Herstellers passende Geräte für vielerlei Anwendungsfälle und Workflows: vom digitalen Kinodreh mit großem Budget bis zur täglichen Videokonferenz.

Die Kombination der netzwerkfähigen Geräte mit den neuesten Cloud-Services schafft ein Ökosystem, das es jedem, der Videos erstellt, leicht macht, diese Medien zu teilen, mit entfernten Teammitgliedern zusammenzuarbeiten oder den Produktionswert auf neue Weise zu steigern, fasst Atomos zusammen.Atomos, Zato, Grafik, Workflow

Atomos, Zato Connect
Atomos Zato Connect: Einstiegslösung in die Atomos-Cloud-Funktionalität.

Das kürzlich angekündigte Zato Connect ist die jüngste Ergänzung der Connect-Produktreihe mit Unterstützung für HDMI- und USB-UVC-Quellen. Es bietet die laut Hersteller einfachste und zugänglichste Möglichkeit, einen Livestream zu erstellen oder eine einfache Webcam aufzuwerten.

Atomos, Connect
Ein Zubehör für Ninjas.

Atomos Connect hingegen ist ein Zubehör für die beliebten Atomos-Produkte Ninja V und Ninja V+ für mobiles Monitoring und Recording.

Atomos, Shogun Connect
Alles, was der Shogun von Atomos kann — plus Cloud-Konnektivität: Shogun Connect.

Shogun Connect ist ein neues All-in-One-Produktionsgerät, in das die vernetzten Technologien schon integriert sind.

Alle drei Geräte unterstützen Atomos Cloud Studio und arbeiten mit dem neuen Atomos Stream Service. Mit einem kommenden Update sollen sich Atomos Connect und Shogun Connect nahtlos in das Camera-to-Cloud-System Frame-IO integrieren (Meldung).

Atomos Cloud Studio

Atomos Cloud Studio ist eine leistungsstarke Sammlung neuer cloud-basierter Videoproduktionsservices. Der Start erfolgt mit Atomos Stream, und kurz darauf soll Atomos Capture to Cloud folgen, ein System, das eigene C2C-Workflows von Atomos einführen soll. Mit Shogun Connect, Atomos Connect for Ninja V/V+ und Zato Connect können Anwender diese Features direkt nutzen.

In Atomos Cloud Studio will der Hersteller im Verlauf des Jahres 2022 immer weitere Funktionsbereiche ausrollen und erschließen.
Atomos Stream

Atomos Stream soll es den Anwendern sehr leicht machen, ihr Gerät mit einer der unterstützten Zielplattformen zu verbinden, etwa Facebook Live, Twitch und YouTube. Später will Atomos auch einen Premium-»Restreaming«-Service über Atomos Cloud Studio anbieten, der die gleichzeitige Bereitstellung auf mehreren Plattformen unterstützen soll. Atomos Stream verwendet eine Verschlüsselung nach Industriestandard, um sicherzustellen, dass alle Datenübertragungen geschützt sind und die Streams sicher sind.

Die Kunden können wählen, ob sie mit High-End-Digitalkameras, spiegellosen oder DLSR-Kameras oder mit iOS-Geräten arbeiten wollen, auch NDI-Quellen sollen nutzbar werden.

© Nonkonform
Bei der NAB2022 zeigte Atomos die Funktionalität mit Frame-IO.
Frame-IO

Redaktionsteams, die Frame-IO nutzen, sehen im Laufe des Tages automatisiert neue Clips in ihren Bins auftauchen. Die Kunden müssen nicht mehr auf lange Dateiübertragungen oder den Versand von Festplatten warten. Sobald ein Connect-Produkt von Atomos über Atomos Cloud Studio mit einem Frame-IO-Projekt gepaart ist, können Kunden nahtlos in das komplette, durchgängige C2C-Erlebnis einsteigen. Jede Aufzeichnung ist sofort zur Ansicht in Frame-IO oder zum Download in integrierte Videoanwendungen wie Premiere Pro, Final Cut Pro und DaVinci Resolve verfügbar.

Einen kurzen Videoreport darüber von der NAB2022 finden Sie hier.

Atomos Live Production

Im September 2022 soll dann auch Atomos Live Production auf den Markt kommen. Das ist sozusagen ein kompletter, cloud-basierter Kontrollraum für Live-Video und Remote Collaboration. Mit Live Production sollen Videokreative in die Lage versetzt werden, eine Live-Show in höchster Qualität zu einem Bruchteil der derzeitigen Kosten zu produzieren. Das Toolset soll einen voll ausgestatteten Video-Switcher und Tonmischer mit Videoeffekten, Grafiken und Talkback in der Cloud umfassen.

Live Production kann laut Atomos mit jeder Kamera arbeiten, von professionellen Broadcast-Modellen über DSLRs und spiegellose Kameras bis hin zu iPhones. Das System soll in der Lage sein, Timecode-Synchronisation mit allen Quellen in der Cloud und auf jedem angeschlossenen Gerät zu gewährleisten. Mit den neuen Connect-Geräten werden die Kamerafeeds an das Live Production System gestreamt. Durch die Verwendung eines Protokolls mit extrem niedriger Latenz kann laut Hersteller jeder Stream in Echtzeit über einen Browser, eine iPad-App oder ein kompatibles Bedienfeld von jedem Ort der Welt aus gesteuert werden.

Einmal im System eingeloggt, können die Crew-Mitglieder von jedem beliebigen Standort aus das Geschehen verfolgen, Regie führen, produzieren, mischen und vieles mehr. Die integrierte Live-Talkback-Technologie hält die Teammitglieder in Verbindung und ermöglicht den Anschluss eines iPhones, damit die Teammitglieder direkt und einfach kommunizieren können.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
C2C, Cloud