IBC2022, Signaltechnik: 06.09.2022

Aja ColorBox für korrekte Color Workflows

ColorBox ermöglicht präzise und genaue Farbraumkonvertierungen für Live-Übertragungen, Live-Events, On-Set-Produktionen und Postproduktion.

Aja ColorBox ermöglicht eine Reihe von HDR- und SDR-Konvertierungen und erlaubt DITs das einfache Laden, Ändern und Speichern von Looks sowie das Erstellen von Referenzbildern für Dailies, um die Farbgenauigkeit bei allen Produktionsbeteiligten und Kreativanbietern zu gewährleisten.

ColorBox ermöglicht präzise und genaue Farbraumkonvertierungen für Live-Übertragungen, Live-Events, On-Set-Produktionen und Postproduktion.

Die kompakte Box von Aja kommt zu einem Zeitpunkt auf den Markt, an dem immer mehr Produktionen auf 4K/UltraHD HDR standardisiert werden, wobei sich das Farb- und LUT-Management als wesentlich für die Erstellung und Umsetzung von Looks für Live- und Scripted-Content erweist. ColorBox wurde entwickelt, um eine Vielzahl von Look-Management-Setups am Set und in Live-Produktionsumgebungen zu unterstützen. Sie verfügt über einen 12G-SDI-Ein-/Ausgang und einen HDMI 2.0-Ausgang für die Unterstützung von bis zu 4K/UltraHD 60p 10-Bit YCbCr 4:2:2 und 30p 12-Bit RGB 4:4:4-Signalen.


Nick Rashby und Tim Walker von Aja stellen Color Box vor.
ColorBox ist kompakter und auch günstiger als FS-HDR.

ColorBox beinhaltet den Aja Color Pipeline (ACP) Modus mit einem 33-Punkt 3D LUT Prozessor mit tetraedrischer LUT Interpolation, vier integrierten, vom Benutzer konfigurierbaren 1D LUTs und zwei 3×3 vom Benutzer konfigurierbaren Matrizen. ColorBox-Benutzer profitieren außerdem von einer integrierten RGB-Farbkorrektur und ProcAmp, umfangreichen LUT-, Matrizen- und Bildbibliotheken, leistungsstarken Capture- und Recall-Funktionen, der Verwaltung zusätzlicher Metadaten (ANC) und vielem mehr. All dies lässt sich über eine integrierte, browserbasierte Schnittstelle einfach steuern.

Insgesamt bietet ColorBox fünf Modi, von denen jeweils einer aktiv ist.

  • Aja-Farbpipeline (ACP)
  • Colorfront
  • Orion-Convert (Optionale Lizenz – Vorschau mit Wasserzeichen)
  • BBC HLG LUT (Optionale Lizenz – Vorschau mit Wasserzeichen)
  • NBCU LUT

»Der neue Colorfront-Modus in der ColorBox von Aja bietet hochmoderne Konvertierungen zwischen SDR- und HDR-Inhalten», erklärt William Feightner, CTO von Colorfront. »Im Gegensatz zur traditionellen LUT-basierten Verarbeitung gewährleistet der Human Perceptual Model-Algorithmus der Colorfront-Engine eine einwandfreie, artefaktfreie Konvertierung.« Das gewährleiste, dass die Vorstellung der Kreativen am Ende auch so aussieht wie geplant. 

Zahlreiche Partner, darunter die Firma Pomfort, haben die Box schon in ihre Software integriert.

»Orion-Convert wurde aus der Notwendigkeit heraus entwickelt, für unsere Kunden bei Cromorama maßgeschneiderte Farbmanagement-Konvertierungen zu erstellen. Die Benutzerfreundlichkeit und die Einfachheit der Benutzeroberfläche zusammen mit der beispiellosen Highlight-Kontrolle helfen dabei, die anspruchsvollsten Live-Sendungen und episodischen dateibasierten Inhalte zu liefern», erklärt Pablo Garcia Soriano, Gründer und Leiter der Farbabteilung von Cromorama. »Mit der Implementierung von Orion-Convert in Ajas neuer ColorBox können wir nun endlich eine optimierte Fließkomma-Verarbeitung nutzen, die eine höhere Präzision bietet, als sie mit Standard-LUT-Lösungen erreicht werden kann.«

ColorBox lässt sich über die bekannte Aja-GUI administrieren.

ColorBox vereint eine extrem latenzarme 4K/UltraHD-Verarbeitung mit hoher Dichte in einem tragbaren Gerät mit SDR/HDR/WCG-Farbtransformationen für viele Anwendungen. Zu den umfangreichen Frame-Capturing-Funktionen gehören pre-processed Image Capture oder post-processed Output Capture mit Metadaten wie Video-Nutzlast-IDs, Pipeline-Konfiguration und anpassbarem Benutzertext. All das kann lokal gespeichert und auf den Konfigurations-PC exportiert werden, auf dem die Webbrowser-basierte ColorBox-Benutzeroberfläche läuft.

Ein integrierter USB-OTG-Anschluss ermöglicht die einfache kabellose Konfiguration der ColorBox über einen USB-WiFi-Adapter eines Drittanbieters. 12G-SDI– und HDMI 2.0-Ausgänge bieten bis zu 4K/UHD-Video für die lokale Überwachung, und ein zusätzlicher 12G-SDI-Durchschleifausgang ist für den Anschluss der unveränderten Quelle an andere Geräte verfügbar.

ColorBox-Funktionshighlights im Überblick
  • Unterstützung von bis zu 4K/UltraHD 60p 10-bit YCbCr 4:2:2 und 30p 12-bit RGB 4:4:4 Signalen
  • 12G-SDI-Eingang/Ausgang, mit Loop-Out
  • HDMI 2.0-Ausgang
  • 5 Modi verfügbar: Aja Color Pipeline, Colorfront, NBCU, BBC HLG, ORION-Convert
  • Umfassende Farbverarbeitung mit Aja Color Pipeline: 1D-LUTs, 3×3-Matrizen und 3D-LUT-Knoten für Bildmanipulation/-korrektur
  • Optionale Lizenzen für unterschiedliche Bildverarbeitungsanforderungen
  • Leichter, portabler Formfaktor, passt leicht auf den Schreibtisch oder mit bis zu vier Einheiten in einem 1RU-Rack
  • Intuitive und bequeme Webbrowser-basierte Benutzeroberfläche mit Videovorschau für eine sichere Überwachung
  • 4K/UltraHD-Frame-Store-Capture und Recall von 16-Bit-.TIFF-, .JPEG- oder .PNG-Dateien
  • Leistungsstarker integrierter Testmustergenerator
  • Umfangreiches API/Software Development Kit (SDK) für die Steuerung aller Parameter durch Dritte
  • Die Möglichkeit, Informationen in eine verarbeitete Ausgabe mit Overlay zur lokalen Verwendung oder Erfassung mit anpassbaren Benutzerfeldern einzugeben
  • Ultra-niedrige Latenz, um sicherzustellen, dass Quellen in Live-Produktions-Workflows innerhalb des Zeitfensters des Mischers bleiben
  • HDMI 2.0-Ausgang für 4K/UltraHD HDR ermöglicht kosteneffizientes Monitoring auf Consumer-Displays
  • USB-OTG-Anschluss und WiFi-Adapter eines Drittanbieters bieten drahtlosen Zugriff auf die Web-UI, wenn keine kabelgebundene Ethernet-Verbindung verfügbar ist
  • ANC-Verwaltung mit einem benutzerdefinierten Feld, das überlagert oder in .tiff-Dateien eingebettet werden kann
Aja-Chef Nick Rashby.

»Zuverlässige, hochwertige Farbverarbeitung und -darstellung sind für die Erstellung von Skript- und Live-Inhalten, die beim Publikum Anklang finden, unerlässlich geworden, und Aja hat ColorBox als Antwort auf diese Nachfrage entwickelt. Auf der Grundlage eines umfangreichen technischen Hintergrunds in den Bereichen HDR und Konvertierungstechnologie sowie Partnerschaften mit Experten in der Farbwissenschaft haben wir in diesem Gerät ein unvergleichliches und flexibles Bildverarbeitungs-Toolset entwickelt«, so Nick Rashby, Präsident von Aja. 

Preisgestaltung und Verfügbarkeit

ColorBox ist ab heute über das weltweite Händlernetz von Aja zum Preis von 1.995 US-Dollar erhältlich, mit optionalen Lizenzen für die BBC HLG LUT Pipeline für 145 US-Dollar und die Orion-Convert Pipeline für 695 US-Dollar.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
IBC2022, Signaltechnik

Sponsoren der IBC-Berichterstattung 2022