Messe: 09.09.2006

IBC2006: Quantel-Neuheiten

Quantel präsentiert zur IBC2006 etliche neue Produkte: die Editing-Software Marco, das erste Software-only-Produkt von Quantel; Revolver für die sekundäre Farbkorrektur mit Pablo; Version 3.6 der Quantel-Software für DI, Editing und Grafik.

Quantel kündigte während der Pressekonferenz neben anderen Neuheiten auch sein erstes Software-only-Produkt an: Marco, eine DV-basierende Bearbeitungs-Software für unterwegs, die mit der identischen Benutzeroberfläche arbeitet, wie Quantel sie auch in seinen sQ-basierten Systemen nutzt. Dieser Schritt bedeute jedoch keinesfalls, dass man sich in Zukunft von Hardware-Lösungen abwende, beeilte sich Quantel-CEO Ray Cross zu betonen. Im Gegenteil, Quantel werde auch weiterhin Hardware entwickeln und bauen, denn damit, so Cross, verschaffe sich Quantel bei seinen Systemen einen großen Performance-Vorteil. Dennoch plant das Unternehmen laut Cross, künftig noch weitere Software-only-Lösungen anzubieten, im kommenden Jahr sei hier mit einigen Neuheiten zu rechnen, ließ Cross durchblicken. Für den Kunden bedeute die erste reine Software von Quantel, dass ihm das beste aus beiden Welten zur Verfügung stehe.

Marco: Erste Software-Only-Lösung von Quantel

Marco ist eine Software-Only-Lösung, die Quantel für Standard-Laptops oder Desktop-PCs entwickelt hat. Marco verfügt laut Hersteller über die bekannte Quantel-Editing-Benutzeroberfläche, doch die Software sei speziell für den Schnitt unterwegs optimiert. Video-Input und -Output vom Camcorder erfolgen über Firewire-Anbindung. Die Software bietet Wipes und Blenden, sowie One Shot-Effekte: Weißabgleich, Lift, Gain & Gamma, Size und Blur/Mosaic-Tracking sind optional erhältlich. Marco soll rund 3.300 Euro kosten (Nettolistenpreis).

Revolver: sekundäre Farbkorrektur mit Pablo

Revolver ist ein neues Tool für die sekundäre Farbkorrektur mit Pablo. Eine vollständig intuitive Oberfläche soll es dem Coloristen ermöglichen, unterschiedliche Ebenen am Bild selbst zu bearbeiten und ohne Aufwand natürlich aussehende Ergebnisse zu erzielen. Als Highlights der Software nennt der Hersteller folgende Punkte:

– Komplette Steuerung durch die modularen Pablo-Panele

– Bis zu sechs simultane Farbkorrekuren in einer Cascade ohne Keys zu erstellen

– Sechs voreingestellte Vektorversionen und sechs Benutzereinstellungen

– Unabhängige Steuerung von Farbton, Sättigung und Luminanz, abhängig vom Eingangsfarbton

– Breiten- und Softness-Steuerung für präzise Bestimmung des Farbtons

– Integrierter, einfacher Farbabgleich

Software-Version 3.6 für DI, Editing und Grafik

iQ, eQ und Pablo werden laut Hersteller ab der IBC2006 mit dem brandneuen V3.6 Software-Paket ausgeliefert. Diese neue Version bringt laut Hersteller zahlreiche Neuerungen und Zusatz-Features mit, darunter auch vieles, was sich Ex-Editbox- und -Henry-Anwender von eQ und iQ wünschten. Einige neue Funktionen im Überblick:

– HSL –Voreinstellungen für sechs Vektoren zur Auswahl – RGBCMY (wie von Coloristen gefordert)

– Partielle Übertragung von Einstellungen – Teile eines Looks von einer Einstellung auf eine andere übertragen

– Auswahl der Eingabequellen bei Cascade – unbegrenzte Wahlmöglichkeiten für die Color Correction-Pipeline

– HSL Fettle – umfangreiche Erweiterung von Quantels bekannter Fettle-Farbkontrolle

– Segment-basiertes Pan & Scan – Flexibilität durch Versionserstellung bei Pan & Scan

– Batch Netzwerk I/O – mit Multi-Format-Ausgabe an verschiedene Ziele (laut Quantel: die Nummer 1 unter den Wünschen von DI-Anwendern)

– Painting ohne Swiping – optimierte Ergonomie für zahlreiche Grafik- und Retouche-Aufgaben

– Übereinstimmung des Reference-Clips mit dem Destination-Timecode – ideal für schnelle Überarbeitung des Originalmaterials

– History archive – kann beim Archivieren bis zu 98% Zeit und Festplattenplatz einsparen

– Multi-resolution Commit – einzelne oder Gruppen von Edits und Material in unterschiedlichen Auflösungen

– Segment out mit Tails – vereinfachtes Verschieben/Ersetzen durch Anheben der gesamten Einstellung

– Anzeige des zur Verfügung stehenden Tails am Desktop

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe