Messe: 12.04.2013

NAB2013: Annova-Neuheiten

Annova launcht die neue OpenMedia-Version 4, das ist ein umfangreiches neues Release seines Newsroom-Systems. Die ebenfalls neuen Produkte Annova Stage und Annova Vision lassen sich unabhängig von OpenMedia nutzen: Stage ist ein Journalistenportal, Vision ein Software-Tool, das die Planung kollaborativer Workflows erleichtern soll.

Das Flaggschiff in der Produktpalette von Annova ist das Newsroom-System OpenMedia, das nun im großen Release 4 mit einer neuen Architektur aufwartet. Version 4 ist ab sofort verfügbar und unterstützt die redaktionelle Arbeit mit vielen neue Arbeitsmöglichkeiten für Journalisten, auch in dem es viele Möglichkeiten eröffnet, von unterwegs auf das System zuzugreifen: mit mobilen Devices über verschiedene Zugänge. So runde der neue Webclient die Möglichkeiten in diesem Bereich ab.

Die Integration von Social-Media-Funktionalität wurde weiter vorangetrieben, nun ist es etwa möglich, direkt aus OpenMedia zu twittern.

Das neue Modul Smartsearch verbessert und erweitert aus Sicht von Annova die Suche deutlich, indem sie den Journalisten weitere Werkzeuge an die Hand gibt. Die  semantische Suche ist voll in OpenMedia integriert.

Ebenfalls zu sehen: Annova Stage. Dabei handelt es sich um ein Journalistenportal auf Sharepoint-Basis, das besonders auf die Zusammenarbeit zugeschnitten ist und auch Quellen wie Facebook, Twitter und weitere berücksichtigt. Zusätzlich zum Rich- und zum Webclient kann man darüber alles sehen, wasOpenMedia bietet. Das Tool soll es Journalisten erlauben, ihre Beiträge ortsunabhängig erstellen zu können, ohne dabei auf Funktionalität verzichten zu müssen.

Annova Vision wiederum ist ein Software-Tool, das speziell auf Plaungsaufgaben und Workflows im Newsroom abgestimmt ist. Es stellt sozusagen ein Subset von OpenMedia dar, das nun auch separat erhältlich ist: Kunden, die aus verschiedenen Gründen ihr Redaktionssystem nicht wechseln wollen, können somit trotzdem das Planungs-Tool von OpenMedia verwenden: Vision arbeitet unabhängig von Ablauf-Management-Plattformen, lässt sich also in bestehende Newsroom-Systeme einbinden. Die Journalisten können zusätzliche Funktionen nutzen, ohne dass hierfür ein kompletter Wechsel des Newsroom-Systems nötig wäre.

Mit OpenMedia Now steht zudem auch ein fertig vorkonfiguriertes Startpaket zur Verfügung, das sich gut für kleinere TV-Stationen eignet.

Anzeige:

Empfehlungen der Redaktion:

06.04.2013 – NAB2013: So berichtet film-tv-video.de aus Las Vegas
13.09.2012 – IBC2012: OpenMedia 4.0 — großes Release

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe