Broadcast, Live, NAB2018, Technology: 12.04.2018

NAB2018-Video: EVS zeigt Technologie-Plattform Via

EVS stellt zur NAB2018 die neue Technologieplattform Via vor, auf der alle künftigen Produkte des Unternehmens basieren werden. Als Beispiel für den Einsatz von Via Mind, der KI-Komponente der neuen Plattform, nennt EVS Funktionen des Referee-Systems Xeebra.

EVS, Via
EVS stellt zur NAB2018 die neue Technologieplattform Via vor.

EVS hat sich allerhand Slogans und Headlines für Via einfallen lassen und es steckt auch technologisch einiges dahinter – aber die Basics sind eigentlich ganz einfach: Der belgische Hersteller hat eine neue Technologie-Plattform entwickelt, die als gemeinsame Basis für alle zukünftigen EVS-Produkte dienen soll.

EVS, Via
Drei Komponenten machen Via aus.

Zentrales Thema des Unternehmens sollen Produkte für die Live-Produktion bleiben, die sich aber künftig alle aus einem gemeinsamen Baukasten mit drei Fächern bedienen: Via Flow beinhaltet alles, was man für die Orchestrierung und Ausführung komplexer Workflows braucht. Via Mind enthält alle Komponenten, die man für Funktionalität auf Basis künstlicher Intelligenz  benötigt. In Via Opengate sind alle Elemente zusammengefasst, die man unter den Oberbegriffen Gateway und API zusammenfassen kann, die also die Integration mit anderen Systemen betreffen.


Sébastien Verlaine und Gael Demarcin von EVS erklären die Grundlagen der neuen Technologie-Plattform Via und zeigen das Video-Referee-System Xeebra als Beispiel für den Einsatz von Via Mind, der KI-Komponente des Systems.
EVS, Via
In Zukunft sollen alle EVS-Produkte auf Via basieren. Bei einigen ist das heute schon der Fall.
EVS, Via
Zentrales Theam der NAB2018 bei EVS ist Via.

In Zukunft sollen alle EVS-Produkte auf Via basieren. Die ersten Schritte in dieser Richtung sind schon getan: X-One, Dyvi und S-Core basieren letztlich schon auf Via, auch wenn die Technologie bisher noch nicht so hieß.

Auch der zur NAB2018 neu angekündigte Server XT Via nutzt die Via-Plattform.

EVS, XT Via
Der neueste Server von EVS: XT Via.

Erstes EVS-Produkt, das auch KI-Komponenten aus dem Bereich Via Mind nutzt, ist Xeebra 2.0, eine Referee-System.

EVS, Xeebra
Das Referee-System Xeebra nutzt in Version 2.0 künstliche Intelligenz aus dem Via-Mind-Baukasten.

Die künstliche Intelligenz wird hier eingesetzt, um das System zu kalibrieren, was dadurch nicht nur wesentlich schneller und einfacher geht, sondern auch zu genaueren Ergebnissen führt, weil der Algorithmus die Kalibrierung ständig prüft und gegebenenfalls nachkorrigiert.

EVS, Xeebra
Die künstliche Intelliegenz wird genutzt, um das System zu kalibrieren.

Auch wenn sich die Referee-Kameras während des laufenden Spiels bewegen sollten, bleibt es damit möglich, exakte, reproduzier- und überprüfbare Ergebnisse etwa bei der Abseitslinie im Fußball zu generieren und bildlich anzuzeigen. Xeebra ist zudem für extrem einfache Bedienung durch Menschen optimiert, deren  Job weder Broadcast-Technik, noch Grafik umfasst, sondern die sich einfach nur auf ihre Arbeit als Schiedsrichter in ihrem jeweiligen Sport konzentrieren wollen.