NAB2018, Video: 17.04.2018

NAB2018-Video: Rick Ray produziert Stock Video

Rick Ray bereist die ganze Welt und produziert dabei Filme und Fotos für Adobe Stock und andere Stock-Footage-Plattformen. Im Video erläutert er, mit welchem Equipment er arbeitet und wie er sein Material mit Adobe-Tools bearbeitet.

Rick Ray, © Nonkonform
Rick Ray ist einer der erfolgreichsten Stockvideo-Produzenten weltweit.

Rick Ray ist so etwas wie ein Veteran in der Produktion von Stock-Videos und er gehört in diesem Metier zu den erfolgreichsten Produzenten weltweit. Seit 35 Jahren ist er auf der ganzen Welt unterwegs, um ganz besondere Locations zu finden und ungewöhnliche Szenen in aller Welt einzufangen. Bei seiner Arbeit setzt er auf kompaktes Equipment, denn nur damit sei es möglich, unauffällig zu drehen und nicht die Aufmerksamkeit von Behörden oder Bewohnern auf sich zu ziehen. Derzeit setzt Ray daher auf den kompakten Sony-4K-Camcorder FDR-AX100, also ein Consumer-Gerät. Außerdem hat er die kleine DJI-Kameradrohne Mavic Pro im Gepäck und nutzt gelegentlich auch den Gimbal DJI Osmo.

Rick Ray, © Nonkonform
Rick Ray fotografiert und filmt.

Die gesamte Farbkorrektur realisiert er mit Adobe Premiere Pro. Auch fürs Editing nutzt Ray die Adobe-Editing-Software, wenngleich der Aufwand fürs Editing natürlich überschaubar ist, da es bei Stock-Video ja darum geht, Rohmaterial für andere Produktionen anzubieten.

Rick Ray
Rick Ray dreht für Adobe Stock umfangreiches Material.

Den Upload seines Materials setzt Rick Ray direkt innerhalb der Adobe-Plattform um. Die Software vergebe dabei auf Basis von Adobe Sensei, also der KI-Technologie von Adobe, schon beim Upload sinnvolle Keywords, die er dann noch erweitern könne, erklärt RickRay.

Als Codec nutzt er einheitlich Apples ProRes. Das habe sich über die Jahre bewährt und sei universell einsetzbar.


Rick Ray beschreibt, wie er Stock Videomaterial produziert und anbietet.
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
NAB2018, Video
Sponsoren NAB-Berichterstattung