Licht, NAB2019: 12.04.2019

NAB2019: LED-Leuchte Lykos 2.0 von Manfrotto

Die neuen LED-Leuchte Lykos 2.0 von Manfrotto gibt es als Bicolor- oder Tageslicht-Version.

Die wichtigsten Neuerungen der Lykos 2.0: Das modernisierte und nochmals kompakter gestaltete Gehäuse der Leuchten ist jetzt wassergeschützt und damit auch außen einsetzbar. Die neuen Lykos-Leuchten sind ausdauernd, denn sie besitzen einen doppelten Akkuschacht, der zwei verschiedene Akku-Typen (Sony L-Type sowie Canon LP-E6) aufnehmen kann. Außerdem wurde der bisher separat erhältliche Bluetooth-Dongle nun als Modul in die Leuchten integriert. Dadurch lassen sich die Leuchten intuitiver über die kostenlose Lykos-App (iOS und Android) steuern.

Lykos 2.0: Die neue Generation LED-Leuchten gibt es in zwei Versionen.
Lykos 2.0: Die neue Generation LED-Leuchten gibt es in zwei Versionen.

Die Lykos 2.0 richtet sich an professionelle Fotografen und Videografen, die eine kompakte und zugleich leistungsstarke Beleuchtungslösung suchen. Mit Blick auf die unterschiedlichen Einsatzbereiche bietet Manfrotto die LED-Leuchten in einer Bicolor- und einer Tageslicht-Variante an:

Die 1.500 Lux starke Lykos 2.0 Bicolor-Variante eignet sich für ein breites Spektrum an Anwendungen. Denn ihre Farbtemperatur lässt sich von 3.000 K (warmweiß) bis 5.600 K (Tageslicht) stufenlos regeln und damit auf unterschiedlichste Shooting-Bedürfnisse passgenau abstimmen. Die Lykos 2.0 Tageslicht LED besitzt eine Leuchtstärke von 1.600 Lux und eine Farbtemperatur von 5.600° Kelvin. Sie bietet beste Voraussetzungen für Studioaufnahmen, bei denen eine konstante Farbtemperatur benötigt wird.

Intuitive Bluetooth-Steuerung, maximale Lichtausbeute, farbtreue Beleuchtung

Die Helligkeit und weitere Parameter wie etwa die Farbtemperatur können via Bluetooth leicht und intuitiv mit der kostenlosen Lykos-App über ein iOS- oder Android-Gerät gesteuert werden. Bei erhöhtem Lichtbedarf lassen sich mehrere Lykos 2.0 LED-Leuchten mit den im Lieferumfang enthaltenen Clips zusammenstecken und zentral über die App einstellen. Alternativ können die verschiedenen Parameter auch über den LCD-Bildschirm auf der Rückseite des Geräts gesteuert werden.

Die neuen Lykos 2.0 Tageslicht- und Bicolor-Leuchten sind mit der SMT-Technologie (Surface-Mounted-Technology) sowie mit eingebauten Linsen ausgerüstet, die das Licht bündeln und punktgenau ausrichten. Dadurch wird einerseits die Lichtausbeute maximiert und andererseits eine konsistente und naturgetreue Farbwiedergabe (CRI-Wert größer 95 / TLCI größer 98) sichergestellt.

Beide Lykos 2.0 Leuchten verfügen über sechs Blitzschuhhalterungen sowie drei ¼ Zoll-Gewinde zur Montage externen Zubehörs – etwa von Mikrofonen.

Der Hersteller gibt an, dass durch das smartere und schlankere Produktdesign und eine verbesserte Fertigung die unverbindliche Preisempfehlung um rund 40 Prozent gesenkt werden konnte.

Verfügbarkeit und Zubehör
Die Lykos 2.0 LED-Leuchten werden inklusive eines professionellen Gelfilters zur Anpassung der Farbtemperatur, eines AC-Netzteils sowie Clips zum Zusammenstecken von mehreren Lykos 2.0-Leuchten ausgeliefert. Die bereits erhältliche Softbox (MLSBOXL) ist auch mit den neuen Modellen kompatibel. Diese sind voraussichtlich ab Juli 2019 im Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung für die Tageslichtleuchte beträgt 269 Euro, die der Bicolor-Variante 299 Euro.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Licht, NAB2019

Sponsoren NAB-Berichterstattung