Branche: 25.03.2003

Fernsehübertragung via IP-Netzwerk

Der russische Fernsehsender RTV1 übertragt mit Hilfe des IP-Gateways CX1000 von Path 1 Fernsehprogramme von New York nach Moskau und umgekehrt.

B_0303_Path1Mit dem IP-Gateway CX1000 lassen sich TV-Übertragungen via IP-Netzwerk realisieren.

Die Technik, die eine TV-Übertragung übers Internet ermöglicht, stammt im Fall von RTV1 von der amerikanischen Firma Path 1. Sie entwickelte mit CX1000 IP Video ein Gateway, das in der Lage ist, Video-Echtzeit-Inhalte über vorhandene IP-Netzwerke zu übertragen.

Der Sender RTV1, der im Besitz der Overseas Media Inc. ist, zeigt sich von der ersten Übertragung auf der Basis der Path-1-Technologie äußerst beindruckt. Dazu Julius Feinstein, Vizepräsident des Geschäftsbereiches Übertragungstechnik für Overseas Media: »Wir schlossen den Path 1 Gateway einfach am UUNet-Zugangsknoten an und fingen sofort an, ein Live-Video über 12 Teilstrecken nach Moskau mit Datenraten zwischen 4 und 6 Megabits zu senden.«

Feinstein führt weiter aus: »Es ist eine Sache, Video über einen US- oder einen europäischen Backbone zu senden, aber über die verstopfte und ungenügend gewartete russische Infrastruktur Nachrichtenqualität zu erreichen, ist fast unmöglich. Wir haben eine parallele Satelliteneinspeisung mit der Path-1-IP-Einspeisung verglichen, und die Path-1-Verbindung hatte die deutlich bessere Qualität. Wir zeichneten den ersten 96-Stunden-Zeitraum auf und sahen keine Störungen, ohne dass wir zusätzliche Maßnahmen ergriffen hätten. Es funktioniert einfach.«

Aus der Sicht von Path-1-CEO Fred Cary zeigt dieser Einsatz außerdem, dass es mit dieser Lösung möglich ist, Fernsehen extrem kosteneffizient zu übertragen. In Deutschland vertreibt InPhase Produkte von Path 1.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche