Unternehmen: 11.05.2000

CineMedia steigt bei Gahrens + Battermann ein

Die expandierende CineMedia AG hat einen Anteil von 26 % an der Gahrens+Battermann-Gruppe erworben. Damit verankert sich die CineMedia AG auch im Bereich der Systemhäuser und Medientechnik-Händler, sowie im Veranstaltungsbereich.

Die CineMedia AG hat in der jüngsten Zeit zahlreiche neue Beteiligungen an verschiedenen Medienunternehmen erworben, oder diese komplett übernommen. Bisher waren dies jedoch überwiegend Unternehmen aus dem Produktionsbereich.

Gahrens+Battermann kommt dagegen aus dem Bereich Handel, Vermietung und Installation von Medientechnik. Die Gruppe zählt mit acht Niederlassungen in Deutschland und einer weiteren in Österreich zu den führenden Unternehmen in diesem Markt innerhalb des deutschsprachigen Raums. Das Unternehmen ist in verschiedene Divisionen unterteilt, die sich den Feldern Systemgeschäft und Veranstaltungstechnik widmen.

Die Beteiligung der CineMedia AG an Gahrens+Battermann soll von den derzeitigen 26 % in einem zweiten Schritt zu einer Mehrheitsbeteiligung ausgebaut werden. Als Teil der strategischen Bedeutung, die diesem Deal aus dem CineMedia-Vorstand beigemessen wird, steht besonders der Bereich Electronic Cinema im Vordergrund.

Als Jahresumsatz 2000 der Gahrens+Battermann-Gruppe erwarten die beiden Partner 85 Millionen Mark, diese Umsatzzahl soll in den kommenden Jahren aber zweistellig wachsen.

Kurt Werner Gahrens, Geschäftsführer und Mitgründer der Gahrens+Battermann-Gruppe, erwartet ein überproportionales Wachstum seines Unternehmens und nennt als Grund: »Mit CineMedia als Partner erhalten wir Zugang zu den Wachstumsmärkten der Spiel-, Fernseh- und Werbefilmproduktionen.«

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen