Unternehmen: 05.07.2002

Discreet mit veränderter Organisationsstruktur

Mit neuen Strukturen und Verantwortlichkeiten will Discreet die Weichen für die Zukunft stellen.

Discreet will sich künftig in drei Unternehmensbereiche gliedern, die sich auf verschieden Produktfelder und Zielmärkte konzentrieren: »Systems«, »Animation« und »Desktop Video«. In diesen Märkten erwartet das Unternehmen in den kommenden Jahren deutliche Wachstumsraten.

Weiter geht Discreet davon aus, dass der Film-, Kino- und TV-Markt in den kommenden fünf Jahren die 30-Milliarden-Dollar-Grenze überschreitet und in diesem Bereich zunehmend digitale Effekte eingesetzt werden. Besonders die Systems-Division könne demnach mit einer positiven Entwicklung rechnen.

Im Animationsbereich wiederum sieht sich Discreet dank seiner Produktpalette, die nun 3ds max, Reactor, Character Studio, Plasma und Gmax umfasst, gut aufgestellt. Die vielen neuen Softwares zeigten, welche Bedeutung Discreet diesem Markt beimesse.

Im Desktop-Markt siedelt Discreet die Produkte Combustion und Cleaner an. Sie würden vielfältig eingesetzt, wobei das Spektrum von Web-Anwendungen über Video- bis hin zu HDTV- und Filmapplikationen reiche. Das verdeutlicht aus Sicht von Discreet das Potenzial dieses Bereichs.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen