Branche: 29.03.2003

Media Select kauft Das-Werk-Postproduction-Häuser

Die Media Select GmbH aus Frankfurt übernimmt zum 1. April 2003 die Postproduction-Häuser der Das Werk AG in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Frankfurt (Zweigwerk). Unter dem Namen »Pictorion Das Werk« sollen die Unternehmen als Verbund selbstständiger Niederlassungen weitergeführt werden.

B_0303_MMC_LogoSeit Anfang 2001 ist Helmut Breuer nicht mehr Geschäftsführer von MMC und auch seine Anteile hat er verkauft. Dennoch bleibt der Unternehmer auch weiterhin in der Medienbranche aktiv und kauft nun über die Firma Media Select die Postproduction-Töchter der Das Werk AG.

Media Select hat sich nach Angaben der Das Werk AG als Käufer gegen eine Vielzahl von Interessenten aus Deutschland, Europa und USA durchgesetzt (siehe auch frühere Meldungen hierzu).

Geschäftsführender Gesellschafter von Media Select ist der Kölner Unternehmer Helmut Breuer. Aus dessen Sicht ist der Grund für die Insolvenz der Das-Werk-Töchter »auch weniger der konjunkturell bedingte Rückgang von Aufträgen aus der Werbewirtschaft (…), als viel mehr die mit dem Börsengang ausgelöste Kaufinitiative von über 50 weltweit verstreuten Unternehmen innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes.«

Diese Sichtweise teilen sicher die meisten Beobachter. Mit der Übernahme der Postproduction-Töchter soll laut Pressemitteilung »eine Rückkehr zu den ursprünglichen Wurzeln des Erfolges auch die Zukunft des Unternehmens sowie auch langfristig eine Kontinuität aller Geschäftsbeziehungen gewährleisten.«

Unter dem neuen Namen Pictorion Das Werk sollen alle übernommenen Unternehmen an den bisherigen Standorten als selbstständige Niederlassungen in nahezu unveränderter Form fortgeführt werden.

Helmut Breuer hat seine wirtschaftlichen Wurzeln im Baugeschäft. Gemeinsam mit seinem Bruder Bernd hat er zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn das elterliche Kranunternehmen massiv ausgebaut.

Die Breuer-Brüder gründeten dann 1992 die Magic Media Company, die mit dem Campus in Hürth und dem Coloneum in Ossendorf zwei große Studiobetriebe in Köln aufbaute und betreibt (Gesamtfläche rund 450.000 Quadratmeter, 34 Studios). Auf Betreiben und unter Druck der anderen Gesellschafter von MMC (Stadtsparkasse Köln, ProSiebenSat.1, RTL) schied Breuer Anfang 2001 freiwillig bei MMC aus, zunächst als Geschäftsführer, dann auch als Gesellschafter.

Helmut Breuer werden gute Kontakte zur Politik in NRW nachgesagt, die aus der Sicht kritischer Medien unter anderem auch beim Erwerb der ständig skandalumwitterten High-Tech-Medienfirma HDO in Oberhausen eine Rolle gespielt haben sollen.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche