Unternehmen: 03.08.2006

Dreamwalks erweitert Vertriebspalette

Dreamwalks erweitert seine Produktpalette mit Angeboten, die das Kerngeschäft des Unternehmens — den Vertrieb von Autodesk-Systemen — ergänzen. Außerdem teilt der Distributor mit, dass Toxik nun in der neuen Version 2007 zur Verfügung steht.

Nun können Produkte von Omnitek, Lynx, TV Logic, Bionatics, 2d3, E-on Software, Realviz und RT Square über Dreamwalks bezogen werden, außerdem ist das Unternehmen auch autorisierter AutoCAD-Reseller. Kerngeschäft von Dreamwalks soll aber der Vertrieb von Autodesk-Systemen für Animation und Postproduction bleiben.

Von Omnitek kommen etwa Waveform-Monitore und Image-Analyzer für die Postproduktion. Der Omnitek XR verfügt laut Dreamwalks über alle gängigen I/O-Schnittstellen und unterstützt alle Formate, auch über Dual-Link-Verbindungen.

Von Lynx stammen der digitale Taktgenerator P TG 3610. Das ist ein Multiformat-SD/HD-Signalgenerator, der neben den gängigen SD- und HD-Sync-Signalen auch entsprechende Testsignale für Bild und Ton ausgeben kann.

Auch Multiformat-LCD-Monitore hat Dreamwalks nun im Programm und hat sich hierbei für Schirme des koreanischen Anbieters TV Logic entschieden: Die Flachbildschirme sind mit Bilddiagonalen von 24 oder 46 Zoll erhältlich und stellen alle gängigen Signale inklusive Dual-Link-HD in voller HD-Auflösung dar.

Auch im Software-Bereich hat Dreamwalks neue Partner:

Bionatics hat sich auf das Modellieren von prozedural generierten Pflanzen spezialisiert. Ob in Architektur, Spieleentwicklung, 3D-Animation oder Echtzeitanwendungen: Bionatics liefert diie virtuellen Pflanzen dafür.

2d3 stellt mit Moujou ist ein neues Produkt vor: Ein Plug-In für Kamera-Tracking in Maya, das neben den günstigen Kosten auch den Vorteil bietet, dass Maya-Anwender in der gewohnten Software-Umgebung arbeiten können.

E-on Software bietet Software an, mit der sich digitale Landschaften erzeugen lassen. Laut Dreamwalks enthält bereits die Basisversion Vue Esprit alles, was man für die Darstellung einer realistischen Landschaft benötigt. Die teurere Version Vue Pro Studio für fortgeschrittene Anwender erweitert die Funktionalität um einige Module, Vue Infinite ist die professionelle Komplett-Lösung.

Realviz bietet umfangreiche Tools und Plug-Ins für die Bereiche Digital Imaging, Industrial Imaging und Visual Effects an, darunter die bekannten Tools Retimer, Matchmover und Stitcher.

RT Square ist eine 3D-Rendering-Software mit neuester Architektur, die darauf abgestimmt ist Renderzeiten zu verkürzen. Die Software nutzt dafür die Fubktionalität des Grafikprozessors (GPU) zur Berechnung der Bilder.

Seit Juli 2006 ist Dreamwalks auch autorisierter AutoCAD-Reseller. AutoCAD 2007 deckt demnach alle Bereiche des computergestützen Designens ab, vom ersten Entwurf über die Zeichnungserstellung, bis hin zur Detaillierung.

Toxik 2007 verfügbar

Toxik von Autodesk hat laut Dreamwalks in der jüngsten Version wesentlich mehr zu bieten, als nur eine Änderung in der Versionsnummern-Nomenklatur, die Autodesk künftig bei allen Profi-Produkten einführen will. Toxik 2007 verkörpert laut Hersteller die zweite Generation einer kollaborativen Compositing-Umgebung und enthält einige signifikante Neuerungen: So ist Toxik 2007 für Windows XP und RedHat-Linux verfügbar, jeweils verwendbar mit Intel- wie mit AMD-Prozessoren.

Das Feature-Set von Toxik wurde um einige Module und Funktionen erweitert, wie etwa ein Paint-System und einen Master Keyer — zwei Tools, die von den Kunden und Interessenten dringend gewünscht worden waren. Durch die Integration von Wiretap in Toxik können Bildsequenzen nun auch direkt aus dem Framestore der Discreet-Systeme (Flint, Flame, Inferno, Smoke, Fire) gelesen werden. Neu ist auch die Möglichkeit, Toxik-Compositions direkt in Maya zu generieren und so einen absolut nahtlosen Workflow zwischen diesen Softwares zu gewährleisten.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen