Investition: 18.10.2014

Deutsche Welle entscheidet sich für Kamera-Robotik von Ross

Die Deutsche Welle hat mit Studio Hamburg Media Consult International (MCI) einen Rahmenvertrag über die Lieferung, Installation und Wartung von Kamera-Robotik-Systemen aus dem Hause Ross Video geschlossen. Die Systeme werden sowohl in Berlin, als auch am Hauptstandort Bonn installiert.

Bei der Installation für die Deutsche Welle kommen zwei unterschiedliche Kamera-Robotik-Systeme zum Einsatz. Zum einen die CamBot-700-Serie, ein frei auf dem Studioboden bewegliches System, und zum anderen die schienenbasierte Lösung Furio Robo. Pro Studio sollen mehrere Kamera-Robotiken genutzt werden.

Beide Varianten werden vollausgestattet mit Automationsinterface, Antikollisionssystem, Remote- und Local-Control sowie Schnittstellen zur Übermittlung von Tracking-Daten.

Die Steuerung erfolgt komplett per IP. Mit einer einheitlichen Steuerung beider Lösungen über eine gemeinsame Benutzeroberfläche wird eine zusätzliche Anforderung der Deutschen Welle realisiert.

Die ersten sechs CamBot-700-Systeme liefert MCI noch in diesem Jahr aus, inklusive VR-Tracking, Hinterkamerasteuerung, Teleprompter- und Untermonitorhalterung sowie Joystick- und Touchscreen–Steuerung.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition