Branche, Top-Story, Unternehmen: 16.02.2017

Teltec übernimmt Videocation

Die Übernahme von Videocation durch Teltec verändert die Vertriebslandschaft im Broadcast- und AV-Markt in Deutschland: Infos zur künftigen Ausrichtung der Unternehmen.

Videocation, Logo
Videocation gehört jetzt zu Teltec.

Die Teltec AG mit Hauptsitz in Mainz-Kastel hat mit Videocation in Unterföhring bei München einen Konkurrenten übernommen.

Videocation wird fortgeführt, soll sich aber künftig klar auf Distribution und Systemintegration fokussieren, während Teltec das Handelsgeschäft übernimmt und hierfür eine größere Niederlassung in München gründet.

Teltec, Logo
Teltec wird Videocation als Tochterunternehmen im Bereich Distribution und Systemintegration fortführen.

Unter der Leitung von Ralf P. Pfeffer als Vorstand und CEO des Unternehmens, hat Teltec in den vergangenen Jahren den Online-Handel forciert und ein deutschlandweites Netz mit acht Niederlassungen aufgespannt. Videocation hingegen hat seinen Fokus immer stärker vom klassischen Handel in Richtung Distribution und Systemintegration verlagert. Diese Entwicklung soll nun unter dem gemeinsamen Dach konsequent weitergeführt werden.

Teltec, Videocation, Pfeffer, Nedeltschev
Freundliche Übernahme: Videocation gehört jetzt zu Teltec. Charlie Nedeltschev (links) bleibt dem Unternehmen als Geschäftsführer erhalten, Ralf P. Pfeffer ist Vorstand und CEO von Teltec.

Die Hintergründe erklären Charlie Nedeltschev, Geschäftsführer von Videocation, Steffen Schenk, Prokurist und COO bei Teltec, und Ralf P. Pfeffer, Vorstand und CEO von Teltec.

Künftige Ausrichtung von Teltec und Videocation

Charlie Nedeltschev, Videocation, Porträt
Charlie Nedeltschev bleibt auch im neuen Firmen-Konstrukt Geschäftsführer von Videocation.

Das Handelsgeschäft von Videocation, also den Verkauf von Aufnahme-Equipment und Medientechnik, wird eine größere Teltec-Niederlassung in München übernehmen und fortführen — am Standort von Videocation.

Videocation wird aber weiter bestehen und seine anderen Betätigungsfelder intensivieren. »In den vergangenen Jahren haben wir unser Unternehmen immer stärker in Richtung Systemintegration, Solutions und Distribution fokussiert«, erklärt Charlie Nedeltschev, Videocation-Geschäftsführer, der dem Unternehmen auch nach der Übernahme in dieser Position erhalten bleibt. »Wir waren bereits seit längerem auf der Suche nach einem neuen Eigentümer und haben mit der Teltec einen finanzstarken und zuverlässigen Partner gefunden, der es uns ermöglicht, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen.«

Teltec bleibt seiner bisherigen Linie treu und konzentriert sich weiterhin auf das Handelsgeschäft, also die Belieferung von Firmen und Endkunden mit medientechnischem Equipment für Aufnahme, Postproduktion und Präsentation.

Steffen Schenk, Teltec, Porträt
Steffen Schenk, Prokurist und COO bei Teltec.

Den Hintergrund dieser klaren Aufgabenteilung zwischen Teltec und Videocation erläutert Steffen Schenk, Prokurist und COO von Teltec: »Da wir als stark wachsendes und bundesweit aufgestelltes Handelshaus gut im Markt etabliert sind, gab es bei uns auch vermehrt Anfragen von Herstellern, ob wir nicht als Distributor aktiv werden, also Großhandelsaufgaben übernehmen wollten. Wir wollen aber als Teltec unser klares Profil als herstellerunabhängiger Anbieter mit einem sehr breiten Produkt- und Herstellerportfolio und einer kundenorientierten Ausrichtung bewahren. Daher mussten wir den Herstellern in diesem Aspekt bisher immer einen Korb geben: Es passt aus unserer Sicht einfach nicht in das Teltec-Geschäftsmodell, einen Hersteller exklusiv zu vertreten und in dessen Auftrag andere Händler und Reseller zu beliefern.«

Ralf Pfeffer, Teltec, Porträt
Teltec-Vorstand Ralf P. Pfeffer kündigt an, dass sich Teltec internationaler ausrichten wird.

»Durch unsere Allianz mit Advanced Media aus Dubai war aber der Einstieg in die Distribution und eine zunehmende internationale Ausrichtung vorgezeichnet. Es galt also, diese Frage zu beantworten, und zu entscheiden, wie wir diese Ziele umsetzen werden«, führt Teltec-Vorstand Ralf P. Pfeffer aus. »Nun können wir das gemeinsam mit dem Videocation-Team operativ umsetzen.«

»Wir wollten für den Bereich Distribution eine eigene Plattform etablieren, in Form einer separaten Gesellschaft. Bei Videocation finden wir dafür existierende Strukturen und langjährige Erfahrungen vor, die wir sonst lange und mühsam hätten aufbauen müssen. So können wird unseren strategischen Ansatz rascher umsetzen. Wir verfügen mit unserem Marketing-, Logistik-, Branchen- und nicht zuletzt dem erstklassigen technischen Knowhow grundsätzlich über alle Voraussetzungen, die man für einen erfolgreichen Value Added Distributor braucht«, fasst Teltec-Vorstand Ralf P. Pfeffer zusammen.

Teltec, Mainz, Showroom
Teltec betreibt künftig insgesamt neun Niederlassungen in Deutschland.

Gleichzeitig schließt die Übernahme auch eine andere Lücke, wie Steffen Schenk ausführt: »In den vergangenen Monaten waren wir verstärkt auf der Suche nach einer eigenen Dependance am wichtigen Medienstandort München. Nun werden wir in Unterföhring die neunte Niederlassung eröffnen.« Die erfahrene Belegschaft von Videocation wird hier tätig sein und mit ihrer Expertise an einer Location, die so gut wie allen Film- und Fernsehschaffenden Münchens bekannt ist, unter neuer Flagge für die Kunden bereitstehen.

Hintergrund

Videocation wurde 1978 von Charly Maier gegründet und zählt zu den großen Anbietern im Bereich Broadcast, professionelle Videotechnik und elektronische Kommunikationsmedien in Deutschland. Das Unternehmen ist bundesweit tätig, hat aber bisher einen klaren Schwerpunkt im süddeutschen Raum, besonders in Bayern.

Teltec, Gebäude
Der Hauptsitz von Teltec in Mainz-Kastel.

Teltec hat in den vergangenen Jahren mit Kooperationen und einem Agenturmodell sein Handelsnetz in Deutschland immer weiter verdichtet und den Online-Handel ausgebaut. Mit der Übernahme von Videocation entsteht nun in Kürze eine weitere Teltec-Niederlassung am Medienstandort München.

Advanced Media Trading, Logo
Advanced Media Trading ist als strategischer Investor mit Teltec verbunden.

Im vergangenen Jahr holte Teltec mit Advanced Media Trading (AM) aus Dubai einen strategischen Investor ins Unternehmen. AM ist der größte Distributor für professionelle Medientechnik im Nahen Osten und Afrika.

Autor
C. Gebhard, G.Voigt-Müller
Bildrechte
Teltec
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche, Top-Story, Unternehmen