Unternehmen: 21.06.2018

CW Sonderoptic wird Leitz Cine Wetzlar

Cine-Objektive, die bisher das Leica-Logo trugen, werden stattdessen künftig ein Leitz-Logo tragen. Das ist eine der Auswirkungen von Namensänderungen bei CW Sonderoptic, dem für den Cine-Bereich zuständigen Partnerunternehmen von Leica.

Leitz Cine Wetzlar, Gebäude
Mit dem neuen Gebäude und dem neuen Branding soll für Cine-Objektive aus dem Hause Leica eine neuen Ära beginnen.

Gleichzeitig mit einem Umzug auf dem Firmengelände gibt es bei CW Sonderoptic, dem für den Cine-Bereich zuständigen Partnerunternehmen von Leica, auch andere Änderungen in der Namensgebung des Unternehmens und der Produkte. So wird die CW Sonderoptic GmbH in Zukunft Ernst Leitz Wetzlar GmbH heißen, die Produkte werden die Marke Leitz tragen.

Gerhard Baier, Geschäftsführer, Ernst Leitz Wetzlar, Porträt, © Nonkonform
Gerhard Baier, Geschäftsführer von Ernst Leitz Wetzlar.

»Unser Rebranding zu Leitz ist eine natürliche Entwicklung und ein erneutes Bekenntnis zum Wachstum in diesem Bereich — sowie eine Hommage an Ernst Leitz, der Leica vor über einem Jahrhundert gegründet hat. Bis Ende der 80er-Jahre trugen alle Leica-Objektive den Namen ‘Ernst Leitz Wetzlar’. Unser neuer Name basiert auf diesem Erbe — und das nehmen wir nicht auf die leichte Schulter«, erklärt Gerhard Baier, Geschäftsführer von Ernst Leitz Wetzlar.

Leitz Cine Wetzlar, Logo
Leitz statt Leica: So wird künftig kommuniziert.

Das Unternehmen ist auf dem Firmengelände, dem Leitz-Park umgezogen und hat Anfang März ein neues, eigenes Gebäude bezogen. Dort befinden sich die administrative Verwaltung, die Entwicklung, die Fertigung, der Vertrieb und das nationale sowie internationale Marketing des Unternehmens. Von hier aus wird das weltweite Geschäft organisiert, die internationalen Sales-Teams werden von hier aus gesteuert, informiert und unterstützt.

Leitz Cine Wetzlar, Gebäude
Der ständig wachsenden Nachfrage nach Qualitätsoptiken gerecht zu werden, soll mit den neuen Facilities besser gelingen.

CW Sonderoptic war mittlerweile seit über einem Jahrzehnt im Cine-Bereich aktiv, hat mit seinen Objektiven den Markt in den vergangenen Jahren maßgeblich geprägt und den berühmten Leica-Look seiner Fotoobjektive in die Kinowelt getragen. In den aktuellen Veränderungen sieht das Unternehmen nun einen konsequenten Schritt in eine neu Ära.

Um weiter expandieren zu können und der ständig wachsenden Nachfrage nach Qualitätsoptiken gerecht zu werden, werden die Cine-Objektive künftig in einer eigenen Fabrik im neuen Leitz-Park gebaut. Ein Schritt, der notwendig geworden sei, um die Voraussetzungen für ein neues Zeitalter in der Entwicklung zu schaffen.

Leitz, Logo
Dieses Logo tragen künftig die Cine-Objektive aus Wetzlar.

Die Produkte der Ernst Leitz Wetzlar GmbH werden ab sofort unter der Marke Leitz verkauft. Das heißt, alle ab dem 18.06.2018 bestellten Objektive werden nicht mehr das Leica-Logo tragen, sondern das Leitz-Logo. Des Weiteren wird den Produktnamen nicht mehr die Marke Leica vorangestellt. Die aktuellen Objektive tragen nun also die Produktnamen Thalia, Summicron-C, Summilux-C und M 0.8.

Außerdem wird die Ernst Leitz Wetzlar GmbH die Bezeichnungen »Leitz Cine« und »Leitz Cine Wetzlar« nutzen. So steht diese Bezeichnung etwa auch auf der Fassade des neuen Gebäudes. Alles was die Produkte selbst betrifft, wird allein unter der Marke Leitz produziert und vertrieben.

Bildrechte
Leitz (4), Nonkonform (1)
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Unternehmen