Personalie: 12.01.2021

BR-Rundfunkrat bestätigt »Spiel-Film-Serie«-Leiterin Ricklefs

Bettina Ricklefs, Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie des BR, wurde für weitere fünf Jahre vom BR-Rundfunkrat bestätigt.

BR, Bettina Ricklefs, © BR/Max Hofstetter
Bettina Ricklefs, Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie des BR.

Der BR-Rundfunkrat hat Bettina Ricklefs für weitere fünf Jahre bis 30. April 2026 als Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie wiederberufen. Sie leitet den Programmbereich Spiel-Film-Serie seit 2011.

Der BR-Rundfunkrat bestätigte Ricklefs für weitere fünf Jahre.

Unter Ricklefs‘ Verantwortung entstanden Filme mit gesellschaftsrelevanten Inhalten wie »NSU – Terror in Deutschland«, »Gift – Tödliche Medikamente« oder »Play«. Neben den BR-Beiträgen zum »Tatort«, zuletzt zum 50-jährigen Jubiläum, und zum »Polizeiruf 110« sowie der Etablierung der neuen Krimi-Reihe aus Passau wurde das serielle Erzählen forciert – mit Produktionen wie »Das Verschwinden«, »Bonusfamilie« oder »Oktoberfest 1900« im Ersten und mit erfolgreichen Serien wie »Servus Baby«, »Hindafing« und »Das Institut – Oase des Scheiterns« im BR-Programm. Hinzu kommen preisgekrönte Dokumentarfilme wie »Walchensee Forever« sowie herausragende Kino-Koproduktionen wie »Werk ohne Autor«. Des Weiteren steht der Programmbereich Spiel-Film-Serie für bayerische Kino-Erfolge wie die »Eberhofer«-Krimis sowie programmprägende BR-Regelsendungen wie »Dahoam is Dahoam«, die »Lebenslinien« und das Filmmagazin »KinoKino«.

Bettina Ricklefs ist Mitglied der ARD-Gemeinschaftsredaktion Vorabend, der Arbeitsgruppe »Digitaler FilmMittwoch« im Ersten und BR-Beauftragte für die Drehbuchwerkstatt München. Seit 2018 vertritt sie die ARD im Gremium »Grand Accord Arte« zur Förderung herausragender europäischer Kinoproduktionen.

BR, Bettina Ricklefs, BR/Markus Konvalin
Bettina Ricklefs ist auch Mitglied der ARD-Gemeinschafts-redaktion Vorabend.

Bettina Ricklefs wurde 1967 in Edinburgh geboren. Nach dem Abitur studierte sie in Nürnberg und München Medienwissenschaften, Neuere Deutsche Literaturgeschichte und Kommunikationswissenschaften und absolvierte 1989 ein Gaststudium an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. Nach verschiedenen Funktionen und Stationen unter anderem beim Südwestrundfunk, kam sie zum Bayerischen Rundfunk, wo sie ab 2004 zunächst vier Jahre als Redakteurin in der Redaktion Fernsehfilm/Fernsehdirektion tätig war. 2008 wurde sie Leiterin der Redaktion Fernsehfilm und stellvertretende Leiterin des Programmbereichs Spiel-Film-Serie. Bereits in dieser Zeit sammelte sie mit ihren Fernsehfilmen und Kino-Koproduktionen zahlreiche nationale und internationale Preise.

Bildrechte
BR/Markus Konvalin, BR/Max Hofstetter

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Personalie