Display: 04.09.2003

Sony stellt LCD-Monitore für Studio- und Außeneinsatz vor

Die LCD-Monitore wurden speziell für Full-Motion-Video in Broadcast- und Studioumgebungen entwickelt.

Die neuen LCD-Multiformat-Monitore von Sony sind in einer 17-Zoll- und einer 23-Zoll-Variante verfügbar (LMD-170W und LMD-230W). Interessant ist das neue Monitordesign: Im Unterschied zu konventionellen Monitoren sind bei der LMD-Serie Videoprozessor und LCD-Panel voneinander getrennt. Dadurch erreicht man aus Sony-Sicht höchste Flexibilität bei gutem Design. Sony stellt besonders heraus, dass die beiden Monitore einen breiten Blickwinkel bieten und dank ihrer besonders leichten und platzsparenden Konstruktion fast überall installiert werden könnten. Die spezielle Bauform sorgt dafür, dass die Monitore ohne Lüfter auskommen und daher im Betrieb sehr geräuscharm sind.

Zu den beiden Panels gehört die neue Signalverarbeitungs- und Steuerungs-Einheit MEU-WX1, die mit einem Sony-I/P-Konverter ausgestattet ist. Dieser Chip sorgt mit der »X-Algorithmus«-Bildverarbeitungstechnologie nach Sony-Angaben für ausgesprochen natürliche, helle und kontrastreiche Bilder, vor allem bei schnellen Bildabläufen. Die Menüsteuerung ist ähnlich aufgebaut wie die der PVM-Reihe. Das Gerät unterstützt weiter zahlreiche Signalformate, etwa Analog-RGB, HD sowie Computersignale von VGA bis hin zu SXGA. Zudem sind zwei Steckplätze vorhanden, in die sich weitere Signal-Interfaces für SDI, HD-SDI oder i.Link einbauen lassen.

Ebenfalls neu sind bei Sony drei Monitorbrücken für die Montage in 19-Zoll-Racks, die sich sowohl für den Einsatz im Ü-Wagen als auch im Studio eignen. LMD-440 ist ein Quad-Screen 4-Zoll-Monitor im 2-HE-Gehäuse, LMD-530 ein Triple-Screen-Monitor mit 5,6-Zoll im 3-HE-Gehäuse und LMD-720W ein Dual-Widescreen-Monitor mit 7-Zoll im 3-HE-Gehäuse. Der Hersteller betont, dass die LCD-Monitore dank ihrer hohen Helligkeits- und Kontrastleistung in fast allen Lichtsituationen eingesetzt werden können. Alle Geräte verfügen über analoge Composite-Eingänge. Für SDI-Signale sind optionale Eingangsadapter erhältlich.

Die Monitorbrücken LMD-440, LMD-530 und LMD-720W sind in Europa seit Juli im Handel erhältlich, die Multiformat-Breitbildmonitore LMD-170W und LMD-230W will Sony ab September 2003 ausliefern.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Display