Kamera, Messe: 09.04.2014

NAB2014: Panasonic Varicam

Panasonic präsentiert zur NAB2014 die nächste Generation der Varicam — als modulare Kamera in zwei Varianten: Einmal als Varicam 35 großem S35-Sensor und PL-Mount und einmal als Varicam HS mit B4-Mount und drei 2/3-Zoll-Sensoren. Beide nutzen den gleichen, kabellos andockbaren AVC-Ultra-Recorder. Und durch Kooperationen mit Codex und Atomos gibt es auch Aufzeichnungsmöglichkeiten für Raw-Signale und in ProRes.

So offen war Panasonic noch nie: Bei der jüngsten Generation der Varicam hat das Unternehmen durch Kooperationen neue Aufzeichnungsvarianten eröffnet, die man bei Panasonic bisher vergeblich suchte. Die Basis der neuen Varicam-Möglichkeiten bildet aber natürlich die Kamera selbst, die es in zwei Varianten gibt.

VariCam HS

Varicam HS unterstützt die AVC-UltraCodec-Familie und ermöglicht High-Speed-Aufnahmen in 1080p. Dank ihres modularen Designs kann der 2/3-Zoll-Kamerakopf der VariCam HS (AU-V23HS1) an das AVC-Ultra-Aufnahmemodul (AU-VREC1) angedockt werden. Damit erhält der Anwender die volle Funktionalität und Ergonomie einer konventionellen Kamera.

Die VariCam HS nutzt drei neuentwickelte 1920 x 1080p MOS-Bildwandler mit einem Dynamikumfang von 14 Blendenstufen. Die Anwender erhalten so auch bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen die vollständige Kontrolle für native 1080p-Aufnahmen. Der Camcorder verfügt zudem über ein klassisches RGB-Bildsensor-/Prisma-System, das eine Farbverarbeitung mit voller Auflösung für kritische Anwendungen bietet.

Zu den wichtigsten Merkmalen des Camcorders zählen auch eine hohe Echtzeit-Frame-Rate und die Möglichkeit zu High-Speed-Aufnahmen mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde in 1080p-Auflösung (mit AVC-Intra Class100) sowie die Möglichkeit, die Frame-Rate während der Aufzeichnung zu erhöhen und zu ändern. Darüber hinaus besitzt die neue VariCam 24-Bit-LPCM-Audiofunktionen. Zu den leistungsstarken Bildeinstellmöglichkeiten für eine kreative Produktion gehören eine Farbmatrix, Detailkorrektur, Gamma-Auswahl und eine neue Protokollierungsfunktion. Weiterhin sind FilmRec und Dynamic Range Stretch (DRS) Einstellungsmöglichkeiten integriert.

Die VariCam HS erscheint im Herbst 2014 zu einem empfohlenen Verkaufspreis unter 45.000 Euro (inklusive Sucher).

Dockable Recorder

Das Aufnahmemodul kann sowohl mit dem neuen S35-4K-Kameramodul von Panasonic (AU-V35C1), wie auch mit dem 2/3-Zoll-Kamerakopf  (AU-V23HS1) verwendet werden. Die Anwender können also zwischen der Nutzung von 2/3-Zoll- und S35-Kameraköpfen wählen, um die je nach Einsatzzweck beste Lösung auszuwählen.

Varicam 35

Die 4K VariCam 35 wird ProRes 4444 und ProRes HQ für HD-Aufnahmen unterstützen. Panasonic hat gemeinsam mit Codex einen kabellos an die Varicam 35 andockbaren 4K-Raw-Recorder entwickelt. Aufgenommen wird im unkomprimierten VariCam-Raw-Format (V-Raw) in 4K mit bis zu 120 fps.

Die Varicam 35 soll ab Herbst 2014 zu einem empfohlenen Verkaufspreis unter 50.000 Euro (inklusive Sucher) angeboten werden.

Empfehlungen der Redaktion:

03.04.2014 – NAB2014: So berichtet film-tv-video.de aus Las Vegas
17.04.2013 – NAB2013: Panasonic kündigt neue VariCam und 4K-LCD-Monitor an
17.04.2012 – NAB2012: Panasonic zeigt 4K-Varicam-Designmodell, AVC-Ultra, kleine Speicherkarte und mehr
07.03.2014 – Panasonic kündigt 4K-Varicam an
02.04.2014 – Panasonic: weitere Fotos der 4K-Varicam

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera, Messe

NAB2014 Sponsoren