Kamera: 20.08.2014

4K-Special Kameras: Panasonic GH4

Mit der Lumix GH4 hat Panasonic eine spiegellose Systemkamera im Programm, die auch 4K-Videos aufzeichnen kann. Die Lumix GH4 soll die Lücke zwischen Consumer- und professionellen Videokameras schließen, so Panasonic.

B_0714_4K_Pana_GH4_1Die spiegellose Systemkamera GH4 von Panasonic ist, wie alle Fotoapparate, nicht vorrangig für Bewegtbildaufnahmen optimiert, bietet aber viel mehr auf Filmer abgestimmte Funktionen als ihre Vorgänger — und sie kann in 4K aufzeichnen.

Die Kamera beherrscht die Aufzeichnung von 4K-Video in Mov/MP4 (Cinema-4K: 4.096 x 2.160 bei 24 fps und QFHD 4K: 3.840 x 2.160 bei bis zu 30 fps). Weiter unterstützt die GH4 Aufnahmen in Full HD mit Bitraten von 200 Mbps (Intra) oder 100 Mbps (IPB). Es können auch Videosignale mit 4:2:2-Farbabtastung und 10 Bit an externe Datenträger oder Monitore ausgegeben werden. Als Systemfrequenzen stehen 59,94/23,98/50 und 24 Hz zur Verfügung.

Videos mit variabler Bildrate für Zeitlupen-/Zeitraffereffekte, sowie Stop-Motion-Animation lassen sich mit der GH4 ebenfalls aufzeichnen. Die Lumix GH4 kann Videos über ein optionales Micro-HDMI-Kabel in Echtzeit während der Aufnahme auf einen externen Monitor oder Datenspeicher ausgeben.

Ohne Optik kostet die GH4 1.259 Euro (Netto-Listenpreis), ein Set mit dem 14-140 mm HD-Objektiv (FS14140E) liegt bei 1.679 Euro.

Empfehlungen der Redaktion:

11.09.2014 – 4K-Special: Aktuelle 4K-Objektive
12.08.2014 – 4K-Special: Alles 4K
13.08.2014 – 4K-Special: Braucht man spezielle 4K-Objektive?
11.09.2014 – 4K-Special: Aktuelle 4K-Kameras

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamera