Kamerasupport, Zubehör: 09.01.2015

DJI zeigt Handheld-Mount für eigene 4K-Kamera

Mit einem neu vorgestellten Griff können Kamera und Stabilizer der Flugdrohne Inspire 1 von DJI nun auch im Handheld-Modus genutzt werden.

Mit einem im Rahmen der CES2015 vorgestellten Handgriff können Stabilizer und Kamera der Inspire-1-Flugdrohne von DJI nun nicht nur im Flugbetrieb, sondern auch als Handkamera genutzt werden. Dabei wird der Gimbal des Inspire-1-Systems sozusagen kopfüber auf dem Handgriff befestigt und darauf die 4K-Kamera X3/FC350 von DJI. Als Monitor kann ein Smartphone seitlich am Griff in einen Halter geklemmt werden.

Im Handgriff sind Bedienelemente für Gimbal und Kamera integriert, die man mit dem Daumen nutzen kann. Der Griff bringt neben einem Akku auch ein eingebautes Mikrofon und eine Buchse für ein externes Mikro mit. Einen Preis nannte DJI noch nicht, der Lieferstart soll im zweiten Quartal 2015 erfolgen.

Kamera

Die X3/FC350 ist mit einem Exmor-Sensor von Sony bestückt und bietet 12 Megapixel Auflösung. Sie ist mit einer Festbrennweite ausgestattet, die einen horizontalen Bildwinkel von 94 Grad erreicht. Die Kamera kann Standbilder aufnehmen und Videos in verschiedenen Rastern bis 4.096 x 2.160p mit  24 oder 25 fps.

Die Kamera zeichnet auf Speicherkarten der Standards SD/SDHC/SDXC/MicroSD auf (Maximalkapazität 64 GB, Geschwindigkeitsklasse Class 10 oder höher). Gespeichert wird in den Formaten MP4/MOV (MPEG-4 AVC/H.264). Die Kamera gibt ein Live-HD-Bild in 720p ab, das man auf das Smartphone streamen kann.

Gimbal

Die Kamera ist auf dem stabilisierten Schwenk/Neige-System Zenmuse X3 montiert, das geneigt und um 360 Grad geschwenkt werden kann.

Empfehlungen der Redaktion:

14.11.2014 – Inspire 1: Neuer Quadrokopter von DJI mit 4K-Kamera

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Kamerasupport, Zubehör