Audio, NAB2018, Recording: 12.04.2018

NAB2018: Field-Recorder und Mikro-System von Zoom

Zoom zeigt zwei neue System: den F1-SP Field Recorder in Kombination mit dem SGH-6 Shotgun Mikro und den F1-LP Field Recorder mit einem Lavalier Mikro.

Zoom
Gut geeignet für die Kombination mit DSLR-Kameras: der F1-SP Field Recorder inklusive SGH-6 Shotgun Mikro.

Immer mehr Filmemacher, Vlogger und Journalisten arbeiten mit tragbaren DSLR-Kameras, um professionelle Drehs umzusetzen. Viele von ihnen wollen diese Videos mit einem ordentlichen Sound versehen. Mit dem neuen Zoom F1-SP Field Recorder in Kombination mit dem SGH-6 Shotgun Mikro können sie das nun tun.

Das stabile, flexibel einsetzbare System ist leicht aufzubauen. Der SMF-1 Shock-Mount verbindet das F1-SP direkt mit einer DSLR. Dadurch entstehen keine ungewünschten Hintergrundgeräusche, die etwa beim Bewegen der Kamera auftreten können. Der Audioausgang des F1 wird mit dem Kameraeingang über ein 3,5 mm Stereokabel verbunden. Während der Aufnahme kann das Material auch auf eine Mikro-SD-Karte gespielt werden, die eine separate Stereo-Audio-Datei erstellt und Flexibilität in der Postproduktion garantieren soll.

Durch das kompakte, robuste Aluminium-Design kann das System leicht überall eingesetzt werden. Ein LCD Display ist auch bei starkem Sonnenlicht lesbar, damit können Nutzer Level, Akkustand, Filter, Lo-Cut Einstellungen überwachen. Die Tasten um das Display herum erleichtern Funktionen, wie etwa Grenzeinstellungen, Lautstärke und Aufnahmelevel. Die F1-SP Kombination kann High-Resolution Audio bis zu 24 bit/96 kHz aufnehmen.

Zoom
Die kompakte Lösung für Vlogger und Videojournalisten: der F1-LP Field Recorder mit Lavalier Mikro.

Auch der F1-LP Field Recorder und das Lavalier Mikro-System sollen sich besonders gut für Vlogger und Video-Journalisten eignen, denn mit dem tragbaren Aufnahme- und Mikro-Paket kann professionelles, qualitativ hochwertiges Audiomaterial aufgezeichnet werden, egal wie weit die Kamera vom Videoobjekt entfernt ist. Aufnahme-Level, Lo-Cut Filter-Einstellungen, Akkustand und mehr können auf dem LED-Display abgelesen werden, auch bei hellen Lichtverhältnissen. Durch das kompakte, leichte Design kann das System praktisch an Gürteln und Hosentaschen befestigt werden, um unauffällig und unsichtbar Audiomaterial aufzunehmen.

Das Aufnahmegerät wird mit einem LMF-1 Lavalier Mikrofon geliefert, das High-Resolution Audio bis zu 24 bit/96 kHz aufzeichnen kann. Im Gegensatz zu kabellosen Beltpack Systemen, wird das Lavalier Mikro direkt mit dem F1 verbunden, speichert das Material auf einer Mikro-SD-Karte und verhindert alle möglichen Störungen und Hintergrundgeräusche, die bei  Wireless-Signalen auftreten können. Durch den direkten Anschluss an das Aufnahmegerät können sich die Nutzer frei bewegen und Videomaterial einfangen ­– mit der Sicherheit, dass qualitativ hochwertiger Ton aufgezeichnet wird.

Weitere wichtige Features der beiden Field Recorder- und Mikro-Systeme sind unter anderem ein Ton-Generator, Sound Marker, Auto-Level Aufnahmefunktionen, On-Board Limiter, USB-Anschlüsse. Außerdem kann das F1 in Kombinationen mit einem 10-pin Verbindungsstück genutzt werden, sodass auch andere Zoom Mikrofone an das Gerät angeschlossen werden können. Die robusten Aluminiumkonstruktionen werden mit AAA Batterien oder wahlweise einem AD-17 Adapter betrieben.

Das Zoom F1-LP System kostet rund 200 US-Dollar und das F1-SP System 250 US-Dollar.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Audio, NAB2018, Recording
Sponsoren NAB-Berichterstattung