Broadcast, IP, Live, NAB2018, Remote: 26.04.2018

NAB2018-Video: Grass Valley Remote-Produktion mit Nimbra

Grass Valley zeigte im Rahmen der NAB2018, wie datensparende Remote-Produktion mit komprimierten Signalen auf Basis des Nimbra-Systems von Net Insight funktioniert. Klaus Weber erläutert im Video den konkreten Einsatz.

Nimbra, Grass Valley, © Nonkonform
Grass Valley hat schon etliche IP-Installationen umgesetzt.

IP-Installationen auf Basis von Grass Valley gebe es in Europa einige, etwa bei NEP in den Niederlanden und bei MySports in der Schweiz, wo über ein  IP-basiertes Netzwerk und Produktionsinfrastruktur zwei Standorte in Zürich und Rossens zusammenarbeiten, erklärt Klaus Weber, Principal Camera Solutions & Technology bei Grass Valley.

Während dort die Anforderungen ans Netzwerk aber vergleichsweise hoch sind, präsentiert Grass Valley gemeinsam mit dem Hersteller Net Insight nun eine Lösung, die auch mit deutlich geringeren Bandbreiten auskommt. Dadurch werden Remote-Produktionen über Wide Area Netzwerke und große Distanzen möglich.

Grass Valley, Netinsight, Remote-Produktion, © Nonkonform
Eine datensparende Live-Schaltung über IP-Infrastrukturen demonstrierte Grass Valley mit Partnern im Rahmen der NAB2018.

Wie das konkret funktioniert, zeigte Grass Valley während der NAB2018 ganz praktisch anhand einer zwischen verschiedenen Ständen aufgebauten und live realisierten Remote-Produktion im Zusammenspiel mit Partnern.

Das unten eingefügte Video erläutert die Besonderheiten und zeigt, wie das umgesetzt wurde.


Klaus Weber zeigt Remote Produktion auf Basis von Nimbra-Technik von Net Insight.
Grass Valley, Netinsight, Remote-Produktion, © Nonkonform
Das Nimbra-System kann die Datenströme der Kamera anfassen und verarbeiten: Darin liegt der Vorteil, der sich kostensparend nutzen lässt.

Die technische Basis des gezeigten Systems bildet die Zusammenarbeit zwischen Grass Valley und Net Insight, die den direkten Anschluss von Grass-Valley-Kameras an Nimbra-Systeme ermöglicht — und dabei das Arbeiten mit komprimierten Datenströmen in Echtzeit unterstützt.

Grass Valley, Netinsight, Remote-Produktion, © Nonkonform
Die Zusammenarbeit mit Net Insight und auch mit Mosys zeigte Grass Valley in LIve-Demos am Stand. Das Mosys-System übertragt Positionsdaten der Kamera als Metadaten im Signalstrom der Kamera.

Die Integration mit der Nimbra-Technik von Net Insight wurde am Grass-Valley-Stand während der NAB2018 täglich mit Demos einer Live-Sendung praktisch gezeigt. Dabei wurde live zum Stand von Net Insight geschaltet, der sich ein Stockwerk höher befand, sowie zum Hersteller Calrec, der in der Central Hall ausstellte.

Auf der Rückseite der Studiokulisse am Grass-Valley-Stand war dabei die Live-Regie frei zugänglich aufgebaut, man konnte also ganz transparent die Übertragung live in action erleben.

Es wurde eine Form der Remote-Produktion gezeigt, die auf Basis einer tieferen Integration zwischen dem Kamerasystem von Grass Valley und dem Übertragungssystem von Netinsight kostengünstiger und einfacher realisiert werden kann.

Nimbra, Grass Valley, Netinsight, © Nonkonform
Die Kameraaufzeichnung am Stand von Netinsight …

Dabei wurden Kamerasignale der Stände von Calrec und Net Insight zu Grass Valley übertragen und bei Live-Produktionen am Grass-Valley Stand genutzt. An den Partnerständen musste nur einmal die Kamera eingerichtet werden, sonst war dort kein technisches Personal vonnöten.

Nimbra, Grass Valley, Netinsight, © Nonkonform
… floss in die Produktion am Grass-Valley-Stand ein. 

Klaus Weber von Grass Valley erläutert im Video, dass Net Insight sein Nimbra-System erweitert hat, das auf einem 19-Zoll-Geräteträger mit diversen Einschüben basiert. Einer der Einschübe war bei dem demonstrierten System ein Kameramodul von Grass Valley, in dem das 10-Gig-Ethernet-Signal, über das bei der Remote-Produktion am Grass-Valley-Stand zwischen Kamera und Basisstation übertragen wurde, in das Nimbra-System eingespeist wurde.

Grass Valley, Netinsight, Remote-Produktion, © Nonkonform
Günstigere, datensparende Remote-Produktion durch besser Integration zwischen Kamera und Übertragungssystem.

Der Video-Content, der in einem SMPTE 2022/6 Wrapper kodiert war, ließ sich dank J2K-Kompression ohne sichtbare Qualitätsverluste um den Faktor 10 reduzieren. Klaus Weber ergänzt, dass sich die Bandbreite prinzipiell noch weiter reduzieren lässt, dann aber mit leicht reduzierter Qualität.

Nimbra, Netinsight, © Nonkonform
Nimbra ermöglicht die Signalkompression.

Dank dieser neuen Form der Remote-Produktion könne deutlich günstiger und einfacher produziert werden, merkt Klaus Weber an, weil sowohl weniger Technik, als auch weniger Personal notwendig seien.

Einen anderen Aspekt partnerschaftlicher Integration zeigte Grass Valley in einer anderen Demo im Zusammenspiel mit Mosys: Durch eine Kamera-Modifikation kann das Mosys-System Positionsdaten der Kamera als Metadaten im Signalstrom der Kamera übertragen.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Broadcast, IP, Live, NAB2018, Remote
Sponsoren NAB-Berichterstattung