Tech-News 2020: 16.09.2020

Fraunhofer IIS präsentiert 8K Video-over-IP-Übertragung mit JPEG XS

Das Fraunhofer IIS Expertenteam für Videocodierung hat in Zusammenarbeit mit dem japanischen Sender NHK erfolgreich ein Pilotprojekt zum Streaming von 8K-Video über IP mit JPEG XS durchgeführt. Dr. Siegfried Fössel stellt das Projekt im Video vor.

Der standardisierte JPEG-XS-Codec wurde entwickelt, um Medien-Workflows von der Akquisition zur Distribution ausschließlich auf der Basis von Ethernet-Infrastruktur zu ermöglichen.

Produktions- und Rundfunkstudios suchen nach neuen Wegen, um eine Video- und Bildübertragung per Ethernet realisieren zu können. So wollen sie ihre Arbeitsabläufe einfacher und kosteneffizienter gestalten. Mit JPEG XS gibt es einen durch die ISO standardisierten Videocodec, der diese Anforderungen erfüllt.

Das Expertenteam des Fraunhofer-Instituts IIS in Erlangen entwickelte auf dessen Basis ein JPEG XS SDK zur Integration von JPEG XS in Broadcast- und Filmproduktions-Workflows. Damit lassen sich hochwertige Bilder während des Produktions- und Postproduktionsprozesses über IP in Studioqualität übertragen.

Das System, das Fraunhofer IIS für einen gemeinsamen »Proof of Concept« zusammenstellte, setzt sich konkret zusammen aus einem PC-basierten Echtzeit-Encoder mit 4 x 12G SDI-Eingang und 10G Ethernet-Ausgang und einem PC-basierten Echtzeit-Decoder mit 10G Ethernet-Eingang und einem mit dem Eingang des Encoders synchronisierten 4 x 12G SDI-Ausgang.

Die Vorteile von JPEG XS im Überblick.
Fraunhofer IIS und NHK

Gemeinsam mit dem japanischen Sender NHK führte das Team um Dr. Siegfried Foessel, Leiter der Abteilung Bewegtbildtechnologien am Fraunhofer IIS, ein Pilotprojekt zum Nachweis der Leistungsfähigkeit von JPEG XS unter Echtzeit-Broadcast-Bedingungen durch. Die Übertragung der Daten erfolgte zwischen Fraunhofer IIS und NHK über eine 10G-Ethernet-Verbindung als SMPTE 2110-Stream. Die Synchronisation zwischen dem Eingang des Kodierers und dem Ausgang des Dekodierers wurde über PTP IEEE1588 (Precision Time Protocol) realisiert.

»In diesem Pilotprojekt bestand die Herausforderung darin, JPEG XS nicht nur für die Übertragung von 8K-Videoströmen einzusetzen, sondern auch die Synchronisation und das Verhalten des Systems unter Echtzeitbedingungen zu überprüfen«, so Foessel.


Dr. Siegried Fössel beschreibt das 8K-/JPEG XS-Pilotprojekt.

»Wir verifizierten die Qualität von JPEG XS während unserer Evaluierungsphase mit verschiedenen Kompressionsverhältnissen, um es für unsere Rundfunkdienste zu verwenden. Wir werden alle technischen Details über diese Evaluierung und die hervorragenden Ergebnisse dieses Pilotprojekts auf der virtuellen SMPTE ATC-Konferenz im November präsentieren«, erklärt Masayuki Miyazaki, stellvertretender Leiter der Abteilung Produktionstechnik im Engineering Development Center, NHK.