Messe: 13.04.2010

NAB2010: Video-Shortcut »Stereo-3D bei der Fußball-WM«

Die Fifa und Sony wollen während der Fußball-WM 3D-Live-Übertragungen von insgesamt 25 Spielen realisieren. Peter Angell vom Technikdienstleister HBS berichtet über die geplanten Stereo-3D-Produktionen.

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft sollen insgesamt 25 Spiele in Stereo-3D live übertragen und im Rahmen von ausgewählten Public Viewings gezeig werden. Insgesamt 14 professionelle HDC-Kameras (Modell HDC-1500) von Sony, die jeweils paarweise bei den Spielen zum Einsatz kommen, werden das Geschehen auf dem Rasen einfangen. Die neue 3D-Prozessor-Box MPE-200 von Sony ermöglicht den automatischen Abgleich des angeschlossenen Kamerapaars und die Fehlerkorrektur einschließlich Bildgeometrie und Farben. Die Box ist das bisher einzige verfügbare System seiner Art. Seit dem Confed-Cup, der im vergangenen Jahr in Südafrika stattfand, arbeitet Sony nach eigenen Angaben schon an der Weiterentwicklung der 3D-Aufbereitung dynamischer Fußballbilder und hat in der Zwischenzeit verschiedene Tests mit 3D-Übertragungen in Europa durchgeführt.

Die 3D-Technologie kommt in fünf der zehn WM-Stadien zum Einsatz: Im Soccer City Stadium und im Ellis Park Stadium in Johannesburg, in Durban, in Kapstadt und in Port Elizabeth. Insgesamt werden 25 Spiele mit der neuen Stereo-3D-Technologie übertragen. Auf der Liste stehen die attraktivsten Partien der WM — darunter das Eröffnungsspiel am 11. Juni 2010 im Soccer City Stadium (Südafrika gegen Mexiko) und das Finale am 11. Juli 2010 in Johannesburg.

Der Fifa-Technikdienstleister HBS wird die Spiele gemeinsam mit Sony realisieren. Peter Angell, Director Production and Programming Division bei HBS, berichtet im Videoclip darüber.

Video

Das Video finden Sie in der Videogalerie NAB2010-Broadcast oder hier in HD (wahlweise auch in geringerer Auflösung), auf dem Youtube-Kanal von film-tv-video.de.

Weitere Infos

film-tv-video.de produziert während und unmittelbar nach der NAB2010 Videoclips, in denen Highlights und Trends der Messe vorgestellt werden. Dabei gibt es zwei Kategorien: Aufwändigere, umfangreichere »Videoreports« und kurze, einfache »Shortcuts«. Wie und mit welchem Equipment diese Beiträge entstehen, können Sie hier lesen.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe