Grafik, IBC2017, Storage, Video: 06.10.2017

IBC2017-Video: Neue Videoserver und bessere Grafik bei Avid

Avid kündigt seine neue Videoserver-Familie »FastServe« an, die UHD und IP I/O unterstützt. Christel Jaekel stellt FastServe sowie Avids Grafikportfolio und dessen verbesserte MediaCentral-Integration im Video vor.


Christel Jaekel stelle FastServe und Maestro-Neuheiten vor.
FastServe
Neue Videoserver
Avid kündigt mit FastServe eine neue Serverfamilie an.

Avid präsentiert mit FastServe eine neue Videoserver-Familie. Aufbauend auf den Videoservern AirSpeed und PlayMaker sind die FastServe-Videoserver eng in die Avid MediaCentral-Plattform integriert.

Die FastServe-Familie ist ausgestattet mit einer einheitlichen modularen Architektur, die UHD und IP I/O unterstützt, um besonders schnellen Ingest, Turnaround und Playout in Nachrichten-, Sport- und anderen Live-Produktionen zu ermöglichen. FastServe-Server unterstützen höhere Kanalzahlen pro Server, was niedrigere Gesamtkosten pro Kanal sowie einen kleineren Footprint und somit weniger Kühlungs- und Energiebedarf bedeutet.

FastServe beinhaltet FastServe Ingest, FastServe Live Edit und FastServe Playout und erlaubt vom Ingest bis zum Playout viele verschiedene Anwendungen:

FastServe Ingest ermöglicht es, HD- und UHD-Content im Avid DNxHR-Format zu erfassen und über eine 10GB-Verbindung direkt an den Avid Nexis-Zentralspeicher zu senden. Dies erlaubt über die MediaCentral-Plattform einen schnellen Zugriff auf Assets. So kann während des Ingests editiert und die Zeit bis zur Ausstrahlung von Sport- und Newscontent reduziert werden.

FastServe Live Edit bietet Nachrichten- und Sportbroadcastern eine Komplettlösung für besonders schnellen Turnaround von eingehenden Feeds. FastServe Live Edit beinhaltet Ingest, Editing und Playout im gleichen 3HE-Servergehäuse.

FastServe Playout ist ein Datei-basierter Playback-Server für Videoclips, Bilder und Motion Graphics, der von einem einzigen User-Interface aus gesteuert werden kann. Eng in MediaCentral integriert kann FastServe Playout auf verschiedene Produktionsanforderungen reagieren: So können Anwender z.B. indexierten Content in MediaCentral suchen und per Drag-and-Drop auf den Videoserver ziehen. Für einen schnellen Turnaround ist es eng in MediaCentral Newsroom Management integriert. Zudem erlaubt es das Abspielen von Medien direkt aus Avid Nexis – ohne den Content zuerst auf die lokale Festplatte spielen zu müssen.

Jeder FastServe-Videoserver soll bis zu acht flexibel konfigurierbare HD-Kanäle mit 1080p oder bis zu vier UHD-Kanäle unterstützen. FastServe unterstützt viele native Formate, darunter Avid DNxHD, Avid DNxHR und XDCAM HD. Der Hersteller betont weiter, dass FastServe-Videoserver mit älteren Avid Interplay- und iNews-Systemen sowie dem neuen MediaCentral arbeitet.

Avid FastServe Ingest und FastServe Live Edit Videoserver sollen ab dem vierten Quartal 2017 erhältlich sein.

Grafik und Maestro
Avid Maestro
Neuheiten gibt es auch im Grafikbereich

Die erweiterte Maestro-Familie beinhaltet neben Lösungen für On-Air-Grafiken und Sportübertragungen auch Graphics Design, In-Studio sowie Virtual- und Augmented-Reality-Lösungen.

Den Kern der Maestro-Produktfamilie bildet die enge Integration mit der MediaCentral-Plattform. Mithilfe des MediaCentral I Graphics Management Moduls und der MediaCentral Maestro News-App können Journalisten, Editoren und Operatoren nun ganz einfach hochwertige Grafiken innerhalb von MediaCentral in ihre Stories integrieren, so Avid. 

Avid bringt außerdem Maestro Sports auf den Markt, das neue All-in-one-Broadcast-Grafik- und Videokontrollsystem für Live-Sportproduktionen. Maestro Sports verbindet dabei handlungsbasierte und datengetriebene Grafiken, Tracked-to-field-Grafiken und Video-Playout-Features in einer einzigen, einfach zu nutzenden Hardware/Software-Lösung, die sowohl HD- als auch UHD-Auflösungen unterstützt.

Weitere Neuheiten: Maestro Virtual Set enthält nun die aktuellste Generation der Xync Camera Tracking-Lösung, und Xync bietet präzises Camera Tracking und ist noch einfacher als zuvor aufzusetzen und zu warten.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Grafik, IBC2017, Storage, Video

Sponsoren der IBC-Berichterstattung