IBC2018, Signaltechnik, Video: 19.09.2018

IBC2018-Video: HDR-Bilder analysieren mit Aja

HDR-Bilder zu produzieren ist das eine – sie auch zu prüfen und zu analysieren, das andere. Aja stellt hierfür mit HDR Image Analyzer ein Echtzeitsystem vor.

Der HDR Image Analyzer kann HDR-Inhalte unterschiedlichster Standards prüfen. Aja hat bei der Entwicklung des Systems bereits das zweite Mal mit den Software-Spezialisten von Colorfront zusammengearbeitet.

Der HDR Image Analyzer ist in einem 1HE-Gehäuse untergebracht.

HDR Image Analyzer kann 4K/UltraHD/2K/HD-, HDR- und WCG-Inhalte prüfen und analysieren. Untergebracht im 1HE-Gehäuse bietet das System ein umfassendes Toolset zur Überwachung und Analyse von HDR-Standards, einschließlich Hybrid Log Gamma (HLG) und PQ (Perceptual Quantizer) für 4K/Ultra-HD-Workflows.


Bryce Button stellt den HDR Image Analyzer im Video vor.
Funktionen im Überblick
  • SDR (Rec.709), HDR ST2084/PQ und HLG-Analyse
  • Unterstützung diverser Kamerafarbräume von Arri, Canon, Panasonic, Red und Sony
  • Support von Display und Farbverarbeitung in der Nachschlagetabelle (LUT)
  • Automatische Farbraumkonvertierung, basierend auf Colorfront Engine
  • Unterstützung von CIE Diagrammen, Vektorskopen, Wellenformen und Histogrammen
  • Nit-Pegel und Phasenmessung
  • Falschfarbenmodus
  • Erkennung von Bereichen, die Gamut / Helligkeit überschreiten
  • Datenanalysator mit Pixelpicker
  • Linienmodus, um einen Bereich von Interesse auf eine einzelne horizontale oder vertikale Linie zu fokussieren.
  • Fehlerprotokollierung der Datenbank mit Timecode
  • Referenz Still Store
  • UltraHD UI für native resolution Picture Display
  • Bis zu 4K/UltraHD 60p über 4x 3G SDI Eingänge
  • SDI automatische Signalerkennung
  • LoopThrough für BroadcastMonitore
Preis und Verfügbarkeit

HDR Image Analyzer soll ab Herbst dieses Jahres für 15.995 US-Dollar verfügbar sein.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
IBC2018, Signaltechnik, Video
Sponsoren IBC-Berichterstattung