NAB, NAB2019, Postproduction, Signaltechnik: 09.05.2019

NAB2019: Sonnet und Adobe Creative Cloud mit eGPU

Ab sofort können Adobe Premiere, After Effects und Media Encoder mit Radeon Pro Karten von AMD und der eGFX Breakaway Box von Sonnet eingesetzt werden.

Bei Sonnet am Stand konnte man das Zusammenspiel von eGFX Breakaway Box 650, AMD Radeon Pro WX 9100 Grafikkarte und Adobe Premiere Pro und After Effects live erleben. Die neuen Versionen von Adobe Premiere Pro, After Effects und Adobe Media Encoder sind deutlich leistungsfähiger, wenn sie per Thunderbolt an eGPUs verbunden sind. Die Kombination mit dem eGPU-Erweiterungschassis von Sonnet Technologies und der AMD Radeon Pro WX 9100 Grafikkarte bietet Content-Produzenten neben der verbesserten Leistung zudem eine deutliche Zeitersparnis bei ihren anspruchsvollen Videoproduktions-Workflows.

eGFX Breakaway Box
Sonnets eGFX Breakaway Box 650 steigert die Performance von Creative-Cloud-Anwendungen.

Die eGFX Breakaway Box 650 von Sonnet ist ein Thunderbolt 3 Erweiterungschassis für PCI Express (PCIe)-Karten, das speziell für Hochleistungs-Grafikkarten wie die AMD Radeon Pro WX 9100 entwickelt und qualifiziert wurde. Damit ist es ein ideales Tool für Video-Profis, die bandbreitenintensive Grafikanwendungen auf ihrem eGFX-kompatiblen Notebook, All-in-One-Computer oder einem Computer mit schmalem Formfaktor (SFF) ausführen. Das Gerät verbindet den Computer über ein einziges Thunderbolt 3-Kabel und ermöglicht Datenübertragungen von bis zu 2.750 MB/s.

»Seit wir vor zwei Jahren mit der Auslieferung der eGFX Breakaway Box begonnen haben, wurden wir häufig gefragt, ob sie Adobe Premiere Pro beschleunigen wird. Wir freuen uns sehr, dass wir nun eine deutliche Performance-Steigerung melden können«, sagt Greg LaPorte, Vice President Sales und Marketing, Sonnet Technologies. 

eGFX
Ab sofort können Adobe Premiere, After Effects und Media Encoder mit Radeon Pro Karten von AMD und der eGFX Breakaway Box von Sonnet eingesetzt werden.

Richard Callery, Senior Manager Developer Relations, Professional Graphics bei AMD, ergänzt: »Die einzigartige Kombination der Technologien von Sonnet, Adobe und AMD ermöglicht es Content-Produzenten, ihre Exportzeit für ProRes 422 4K, H.264 effektiv um mehr als die Hälfte zu verkürzen. Dies ist für Kunden, die ihre Videos auf YouTube exportieren, von größter Bedeutung. Bei einem herkömmlichen Setup dauert der Export eines 15 Sekunden-Clips etwa 70 Sekunden. Wenn Entwickler das Sonnet-System mit der AMD Radeon Pro WX 9100 verwenden, verkürzt sich die normalen ProRes 422 4K Exportzeit für H.264 auf ca. 29 Sekunden.«

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
NAB, NAB2019, Postproduction, Signaltechnik

Sponsoren NAB-Berichterstattung