Branche: 19.07.2002

Dinotopia: Tracking mit MatchMover

Framestore CFC setzte in der Nachbearbeitung für »Dinotopia« die Realviz-Software MatchMover ein.

Das britische Postproduktionshaus Framestore CFC setzte bei der Postproduktion von »Dinotopia« die Software Realviz MatchMover 2 ein. »Dinotopia« basiert auf einer Buchvorlage von James Guerney, der in »Dinotopia« ein Königreich beschreibt, in dem Menschen und Dinosaurier harmonisch zusammen leben. Hallmark Productions realisierte auf der Basis des Buches eine 18teilige Serie, die in den Pinewood Studios in London gedreht wurde.

Die Special Effects der Serie realisierte Framestore CFC unter anderem mit der Software Realviz MatchMover. Diese Software ermöglicht es, 3D-Objekte perspektivisch genau in Realclips mit Kamerafahrten einzubetten. Der eingebaute 3D-Tracker arbeitet automatisch. Jason Baker, Lead-Tracker bei Framestore CFC: »Dank MatchMover hatten wir sehr viel Flexibilität bei den Kamerafahrten in den dicht bevölkerten Straßen von Dinotopia. Gute Tracking-Features wurden allerdings ständig von den Menschenmassen verdeckt, in diesen Situationen erwies sich das einfache manuelle Keying als sehr hilfreich. Wir haben MatchMover auch fürs Motion-Tracking in anderen Szenen eingesetzt und den Animateuren damit die Daten geliefert, die sie benötigten, um die Dinosaurier richtig zu platzieren.«

In Deutschland vertreiben dcp und dimedia Software von Realviz.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche