Branche: 19.08.2004

Olympia: Schweizer Fernsehen arbeitet mit Sony zusammen

Der Schweizer Broadcaster SF DRS realisiert seine Übertragung von den Olympischen Spielen in Zusammenarbeit mit Sony.

B_0804_SF_AthenDas Schweizer Fernsehen SF DRS arbeitet eng mit Sony zusammen.

SF DRS überträgt während der Spiele täglich 16 Stunden Sport. In der Vorbereitungsphase für die Übertragungen aus Athen hat der Sender eng mit Sony Professional Solutions zusammen gearbeitet und auch vor Ort steht dem Sender in diesen Tagen ein Sony-Techniker zur Seite. Auf der Euqipment-Seite hat Sony dem Sender für Athen sieben nonlineare Schnittplätze, zwölf Aufnahme-Einheiten und diverse LCD-Studiomonitore geliefert.

Peter Biber, Technischer Leiter der Delegation des Schweizer Fernsehens in Athen, sagt dazu: »Unsere Ressourcen sind begrenzt, ohne Zusammenarbeit mit unseren Partnern können wir so ein Event gar nicht auf die Beine stellen. Im technischen Bereich sind wir auf zusätzliches Material wie Schnittplätze, Monitore, Aufzeichnungsgeräte und Engineering angewiesen.«

Die Zusammenarbeit zwischen Sony und der SRG besteht bereits seit den Spielen von Nagano und hat sich offenbar auch gut eingespielt: »Wir sind über die vielen Jahre ein Team geworden und bereits an der Planung für die Winterspiele von 2006 in Turin.«

Die Gesamtkosten der SRG werden sich für die Übertragung aus Athen auf 17 Millionen Franken belaufen.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche