Branche: 31.12.2008

Animationsfilm von Framestore »The Tale of Despereaux«

Das englische Postproduktionshaus Framestore produzierte gemeinsam mit Universal Studios den Animationsfilm »The Tale of Despereaux«, der in Kürze in den Kinos anlaufen soll.

Framestore begann 2006 mit der Pre-Production des Animationsfilmes »The Tale of Despereaux«. Schon seit Jahren haben die Framestore-CEOs William Sargent and Sharon Reed den Wunsch, einen Animationsfilm in Spielfilmlänge zu gestalten. Diesen Wunsch haben sich die beiden nun erfüllt und gemeinsam mit Universal Studios den Animationsfilm »The Tale of Despereaux« produziert.

In dem Animationsfilm geht es um eine besonders mutige Maus, die zahllose Abenteuer bestehen muss. Viele bekannte Schauspieler haben den Charakteren ihre Stimmen geliehen, darunter Emma Watson, Dustin Hoffmann, Matthew Broderick, Kevin Kline und viele weitere.

Framestore musste für die Produktion sein Team vergrößern und versammelte Künstler und Techniker aus der ganzen Welt im speziell hierfür geschaffenen London Studio in Wells Mews. Außerdem wurden auch Mitarbeiter von Framestore zeitweise dem »Despereaux«-Team zugeschlagen, um möglichst viel Erfahrung und Knowhow im Team zu konzentrieren.

Das Animationsteam leitete der Executive Producer David Lipman, der auch »Shrek 2« produzierte. Framestore hebt besonders den Look des Films hervor, der eher an holländische Meister erinnere, als an klassische Animationsfilme.

Fakten und Zahlen

»The Tale of Despereaux« nutzt laut Framstore 40.089 individuelle Assets. 25 Hauptcharaktere und 12 Nebencharaktere wurden modelliert und ihre Oberflächen gestaltet, ebenso 60 Umgebungen samt Oberflächen und Texturen. Insgesamt produzierte Framestore 1.726 Szenen und 126.248 Frames für den Animationsfilm. In den Stoßzeiten der Produktion arbeiteten bis zu 278 Mitarbeiter an dem Projekt und brachten es in der Hochphase auf einen Output von 335 Shots in einer Woche. Allein im letzten Produktionsmonat wurden insgesamt 1.200 Szenen realisiert.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche