Branche: 24.08.2010

Stereo-3D-Werbespot mit Quantel Pablo produziert

Das New Yorker Postproduktionshaus Postworks setzte für die Nachbearbeitung eines Stereo-3D-Werbespots des US-Sportsenders ESPN das Pablo-System von Quantel ein. Der Sender strahlte die 3D-Werbung vor seinen 3D-Übertragungen von der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika aus.

Bei Postworks verfügte man bereits über einige Erfahrungen im 3D-Bereich durch die Nachbearbeitung verschiedener 3D-Spielflime. Bei dem nun realisierten, stereoskopischen Werbespot war laut Postworks vor allem der enge zeitliche Rahmen von zehn Tagen für Dreh und Postproduktion eine Herausforderung. Es handelte sich bei der Produktion zudem um einen der ersten 3D-Spots in den USA.

Für den eigentlichen Dreh wurde dabei nur ein Tag benötigt. Nachdem ein erster Offline-Schnitt bei der Werbeagentur von ESPN durchgeführt wurde, übernahm dann Postworks die komplette Online-Endbearbeitung des Stereo-Bildmaterials an der Quantel Pablo-Workstation. In der Postproduktion erfolgte so eine genaue 3D-Justierung des Materials der beiden Kameras und die damit verbundene Konvergenz-Anpassung. Weiter wurden mit Pablo die Farbkorrektur durchgeführt sowie Effekte und 3D-Titel produziert. Laut Postworks sei es dank des durchgängigen 3D-Workflows des Pablo-Systems möglich gewesen, die Produktion in der relativ kurzen Zeit fertig zu stellen.

Quantel hebt hervor, dass die Genetic Engineering Infrastruktur wichtig gewesen sei, um das 3D-Material effizient bearbeiten zu können. Bei Genetic Engineering handelt es sich um eine Shared-Storage-Technologie, durch die mehrere Pablo-Systeme zur gleichen Zeit auf das selbe Footage zugreifen können. So kann ein ganzes Team zur gleichen Zeit am Projekt arbeiten, ohne dass jeder Operator das benötigte Material zunächst auf das eigene System umkopieren muss. Die einzelnen Systeme haben so immer den aktuellsten Bearbeitungsstand zur Verfügung.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche