Live: 30.06.2016

»Rollendes Studio« beim ORF

Der ORF hat seit Ende März 2016 ein »rollendes Studio« im Einsatz und ist damit in Österreich unterwegs. Aus dem mobilen Studio wird täglich »Guten Morgen Österreich« gesendet.

B_0616_ORF_rollend_2
Wechselnde Moderatoren präsentierten aus dem »rollende Studio« des ORF das Morgenmagazin des Senders.

Das »rollende Studio« geht jeden Tag von einem anderen Ort in Österreich aus auf Sendung. Produziert wird darin das dreistündige Morgenmagazin »Guten Morgen Österreich«, das zwischen 6:00 und 9:00 Uhr von wechselnden Moderatoren präsentiert wird.

»Rollendes Studio«: Unterwegs in Österreich

B_0616_ORF_rollend_1
Das »rollende Studio« geht jeden Tag von einem anderen Ort in Österreich aus auf Sendung.

Die Grundlage des Studios bilden zwei zehn Meter lange und vier Meter hohe Anhänger. Miteinander gekoppelt, wird aus ihnen in nur zwei Stunden Aufbauzeit ein rund 35 Quadratmeter großes Fernsehstudio. Auch zwei jeweils sieben Quadratmeter große und voll klimatisierte Räume für Maske und Technik finden Platz.

B_0616_ORF_rollend_3
Das Dach ist begehbar und kann für Moderationen genutzt werden.

Gezogen werden die dreiachsigen und 18 Tonnen schweren Trailer von zwei MAN-Steyr-Zugmaschinen mit jeweils 480 PS.

Die Grundkonstruktion stammt von der Dortmunder MM-Manufaktur. Den Einbau des Studios hat der ORF in Eigenregie durchgeführt und dabei unter anderem 550 m Video-, 500 m Audio- und 160 m Glasfaser-Kabel installiert.

Senden auch vom Balkon und vom Dach

B_0616_ORF_rollend_5
Das Fernsehstudio ist rund 35 Quadratmeter groß.

Schon von außen betrachtet, bietet das »Guten Morgen Österreich«-Studio einige Besonderheiten. So lässt sich etwa vor dem Studio ein knapp fünf Quadratmeter großer Balkon ausklappen, von dem aus ebenfalls gesendet werden kann. Eine weitere Location für Drehs und Live-Schaltungen ist das Studiodach. Es ist etwas über 20 Quadratmeter groß, voll begehbar und vorverkabelt.

Begleitet werden die beiden auffällig folierten Anhänger der Dortmunder MM-Manufaktur von einem Ü-Wagen, einem SNG-Fahrzeug sowie einem mobilen Büro für das Team, das hinter der Sendung steht.

Autor
red

Bildrechte
ORF

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Live