Broadcast, Live, Streaming, Top-Story, Video: 23.07.2018

Sony kündigt Virtual Production Service an

Sony kündigt mit Virtual Production einen On-Demand-Cloud-Produktionsservice an, mit dem sich Live-Produktionen in der Cloud realisieren und direkt auf Facebook, Youtube oder anderen Plattformen streamen lassen. Beim Red Bull »Alpenbrevet«, einem populären Mofarennen in der Schweiz, war das System im Einsatz. Sechs Kameras begleiteten das Rennen, im Livestream konnten Zuschauer die Strecke verfolgen.


Red Bull Alpenbrevet

Beim eintägigen Alpenbrevet nutzte Red Bull Schweiz die Virtual Production-Lösung von Sony, um das gesamte Rennen per Social Media zu übertragen. Die abgelegene Lage des Rennens in den Schweizer Bergen stellte eine große Herausforderung dar. Dank der Cloud-basierten Services von Virtual Production und der 4G Connectivity konnte Red Bull die gesamte Veranstaltung aber mit sechs Camcordern und einem einzigen Laptop für den Zugriff auf die Virtual Switcher GUI produzieren und übertragen.

 


Hubert Zaech, Production Manager bei Red Bull Schweiz, beschreibt die Produktion des Alpenbrevet-Livestreams mit Sony Virtual Production.

»Im Laufe der Jahre hat sich unser Alpenbrevet-Event zu einem wichtigen Termin im Kalender der Gelegenheitsmotorradrennfahrer in der Schweiz und in Europa entwickelt. Während die landschaftlich reizvolle Strecke für unsere Teilnehmer eine große Herausforderung darstellt, stellt sie für unser Broadcast-Team, das die Veranstaltung rund um den Globus einfangen und live übertragen möchte, eine große Herausforderung dar«, erklärt Hubert Zaech, Produktionsleiter bei Red Bull Schweiz. »Die virtuelle Produktion von Sony war die perfekte Lösung für unsere Veranstaltung, da sie uns die Freiheit, Flexibilität und Agilität gibt, Inhalte schnell aufzunehmen und zu live zu verbreiten, ohne dafür den logistischen Albtraum einer Vor-Ort-Produktion an diesen abgelegenen Orten auseinandersetzen zu müssen.«

Virtual Production
Ausschnitt aus dem Alpenbrevet-Livestream.

Der Alpenbrevet-Rundkurs startete in diesem Jahr in Sarnen. Red Bull setzte für die Live-Produktion sechs Sony-Kameras ein, darunter die PXW-X200, die PXW-Z90 und die kompakte Action-Cam FDR-X300. Einige davon waren fest an vorher definierten Punkten des Rundkurses installiert, eine auf einem Verfolger-Motorrad und natürlich gab es auch Handkamera-Bilder beim Start und inmitten der Zuschauer. Eine Tallyfunktionalität bietet das Virtual Production System aktuell noch nicht. Beim Alpenbrevet nutzen die Kameraleute daher eine Handy-Intercomlösung von Unity Intercom.  

Im Production Office in Sarnen konnte eine Mitarbeiterin über die Oberfläche der Virtual Production-Lösung auf die Kamerasignale zugreifen und daraus den Livestream schneiden, der parallel zum Rennen auf Youtube übertragen wurde. 

Virtual Production, Alpenbrevet
Alpenbrevet-Mofarennen von Red Bull in der Schweiz.

»Sony unterstützt seine Kunden wie Red Bull dabei, ihre Marken und Zielgruppen zu erreichen und auszubauen«, erklärt Stuart Almond, Head of Marketing and Communications, Media Solutions, Sony Professional. »In einer Zeit sich verändernder Sehgewohnheiten, Multi-Screen- und Multi-Plattform-Betrachtungen müssen Medienunternehmen neue Technologien und Dienste nutzen, die den Wert von Inhalten erhöhen und das Publikum auf neue und aufregende Weise ansprechen. Virtual Production wurde genau dafür entwickelt. Das Red Bull Alpenbrevet war die ideale Veranstaltung, um die neue Lösung auf Herz und Nieren zu prüfen und den Wert, den sie für unsere Kunden schafft, zu demonstrieren.«

Ohne diese Möglichkeit hätte Red Bull den Event nicht live übertragen können und stattdessen mit kürzeren Beiträgen im Anschluss an den Alpenbrevet berichtet, so Hubert Zaech. 

Seite 1: Virtual Production Service
Seite 2: Red Bull Alpenbrevet

Bildrechte
Red Bull (3), Sony (4), Nonkonform, Bildergalerie: Sony Professional

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Broadcast, Live, Streaming, Top-Story, Video