Broadcast, Sport, Wireless: 04.03.2019

Funkstrecken für 24 Stunden-Rennen von Dubai

Für die Liveproduktion des Hankook 24-Stunden-Rennens im Dubai-Autodrome lieferte Studio Hamburg MCI Funkequipment von DTC Domo Broadcast an die Kölner 0221 Mediagroup. Die Technik kam für Onboard-Bilder und in der Boxengasse zum Einsatz.

Der SOLO7 1W Nano-Verstärker misst nur 44 x 31 x 18 Millimeter und bringt bescheidene 65 Gramm auf die Waage.

Die acht DTC-Systeme bestanden jeweils aus zwei Komponenten. Der SOLO7 OBTX Clip On COFDM Videosender wurde speziell für Außenübertragungen entwickelt. In Kombination mit der 65 Gramm leichten SOLO7 1W Nano Amp bietet das Doppelpack kompakte Abmessungen. Um eine flächendeckende Berichterstattung längs des gesamten Kurses von 5,4 Kilometern Länge zu gewährleisten, wurden die Signale von mehreren PRORXD 2HE 8-Wege Receivern empfangen. Die Boxen verarbeiten einen 4k oder zwei HD-Datenströme in HEVC-Codierung.

Geschäftsführer Sebastian Scholz und die 0221 Mediagroup haben umfangreiche Erfahrungen mit Drahtlos-Systemen bei unterschiedlichen Veranstaltungen gemacht. »DTC hat uns im Vergleich zu anderen Herstellern, durch die hohe Flexibilität ihres Drahtlossystems überzeugt. Vor allem im Hinblick auf den PRORXD 8-Wege Empfänger und den OBTX ClipOn Sender, können wir schnell, sicher und vor allem einfach auf die dynamischen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen.«

Einbau der Funktechnik in eines der Fahrzeuge.

Die DTC-Produkte wurden während der 24 Stunden-Serie des Vorjahres einem Text unterzogen. Dabei wurde rin Empfangspunkt auf einem Steiger in 25 Metern Höhe montiert. Von dort aus war die Strecke mit Ausnahme eines kleinen Bereiches abgedeckt. Die Lücke auf der Gegengerade wurde mittels einer zweiten, per Glasfaser angebundenen Empfangsstation geschlossen.

Zu der Entscheidung hebt Richard Hardege, Projektingenieur im Vertriebsteam bei MCI, hervor: »Das System von DTC zeichnet sich durch eine hohe Performance aus. Es ersetzt ein System bei 0221, das annähernd doppelt so viele Empfangspunkte benötigte und somit teurer und komplexer im Aufbau war.«