Branche: 10.01.2004

DVS zeigt 12-Bit-RGB-Material

DVS-Mitarbeiter Oliver Gappa zeigte bei einem Vortrag 12-Bit-RGB-Material und machte Qualitätsunterschiede beim Thema Digital Intermediate deutlich.

B_1204_DVS_GappaOliver Gappa zeigte unkomprimiertes 12-Bit-RGB-Material aus der Standard Test Emulation (StEM) der Digital Cinema Initiative (DCI).

Erstmalig vor deutschem Publikum präsentierte Oliver Gappa von DVS im Rahmen seines Vortrages »Digital Intermediate 12 Bit unplugged« beim Open House in München Ausschnitte aus dem unkomprimierten Bildmaterial in 12-Bit-RGB, das die Digital Cinema Initiative (DCI) zur »Standard Test Emulation« (StEM) kombiniert hat. Die Ausspielung der Bilder ermöglichte das Echtzeit-Editing-System Clipster vopn DVS. Die Projektion erfolgte über den High-End-Beamer Lightning 35HD von Digital Projection mit einer Auflösung von 2.048 x 1.080 Pixel.

In seiner Präsentation erläuterte Gappa die Vorteile der Arbeit einer volldigitalen Workflow-Kette in der Postproduktion, und führte aus, was DVS zum Thema Digital Intermediate zu sagen hat. Oliver Gappa demonstrierte an Beispielen den Unterschied zwischen Kinofilmen, die in 10 Bit und solchen, die in 12 Bit gedreht und nachbearbeitet wurden.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Branche