Top-Story: 03.06.2004

Media and Entertainment 2010

IBM Business Consulting Services untersuchte in einer aktuellen Studie, wie sich die Medienbranche in den nächsten fünf Jahren weiter entwickeln wird. Die Studie steht in Englisch zum Download bereit.

B_0504_IBM_Studie

Glaubt man einer aktuellen IBM-Studie, wird sich die Medienbranche dramatisch verändern, und zwar ähnlich, wie das bereits in der Musikbranche der Fall war. Den Grund hierfür sieht die IBM-Studie in bereits verfügbaren Technologien, die eine »individualisiertere Gestaltung von Massenmedien« erlaubten. Unternehmen, die diese Technologien verstehen und aktiv nutzen, werden sich auch in Zukunft besser behaupten können – das ist ein weiteres Ergebnis der Zukunfts-Studie »Media and Entertainment 2010« von IBM Business Consulting Services.

»Insbesondere für Unternehmen aus den Bereichen TV, Hörfunk und Film ändern sich die Paradigmen«, erläutert Veit Siegenheim, bei IBM Business Consulting Services in Zentral- und Osteuropa zuständig für die Medienbranche. »Das klassische Modell einer systematischen, werbefinanzierten Programmgestaltung wird spätestens in fünf bis sieben Jahren Geschäftsmodellen weichen, die rund um die Uhr Zugriff auf individuelle, digitalisierte Inhalte bieten und sich mittels variabler Gebühren finanzieren.«

Die Studie steht in Englisch bei www.film-tv-video.de zum Download bereit. Sie ist rund 500 kB groß.

Downloads zum Artikel:

T_0504_IBM_Studie.pdf

Autor
IBM Business Consulting
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Top-Story