Investition: 04.03.2008

Presteigne: Mehr Miet-Equipment in Deutschland

Der Dry-Hire-Spezialist Presteigne erweitert seinen Mietpark in Deutschland: eine kabellose HD-Kamerastrecke von Gigawave, ein HD-Server von EVS und eine Slow-Motion-HD-Kamera von Sony ergänzen die Equipment-Palette.

Presteigne Deutschland, mit Sitz in Hürth und Niederlassung in München, ist Spezialist für die Vermietung von Studio- und Ü-Wagen-Equipment (Dry Hire). Nun gab das Unternehmen bekannt, dass zusätzliches Equipment angeschafft wurde und ab sofort im Rental-Bereich zur Verfügung steht.

So hat Presteigne mit HD D-Cam von Gigawave nun ein Wireless-HD-Übertragungssystem im Programm, das an zahlreiche Kameras angedockt werden kann und HD-SDI als Eingangssignal akzeptiert. HD D-Cam ist relativ kompakt und ermöglicht den kabellosen Einsatz einer HD-Schulterkamera. Dieses System bietet der Broadcast-Rental-Spezialist entgegen seiner sonstigen Marktpositionierung nicht nur als Dry Hire an, sondern auf Wunsch auch mit Zusatz-Equipment und einem Techniker für die Inbetriebnahme und Überwachung des Systems aus HD-Sende- und Empfangsanlage.

Seinen Bestand an HD-Produktions-Servern hat Presteigne ebenfalls ausgebaut: Insgesamt stehen nun in Köln/Hürth und München zehn EVS-Server für die Produktion in HD und SD zur Verfügung, neu hinzugekommen ist ein HD-Server des Typs LSM XT2 von EVS. EVS-Server werden besonders in der Live-Sportberichterstattung eingesetzt, aber auch in vielen anderen Bereichen, wo etwa zeitversetztes Senden gefragt ist.

Ebenfalls bei Presteigne verfügbar: Die HD-Kamera HDC-3300 von Sony, die derzeit einzige Broadcast-Kamera, die bei voller HD-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten bis zu dreifache Aufnahmegeschwindigkeit bietet und somit eine begehrte HD-Slomo-Kamera ist.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition