Investition: 09.02.2009

RTL Nord setzt auf XDCAM HD 422

Die RTL Nord GmbH, zuständig für die norddeutschen Regionalfenster des Senders, stellte auf die bandlose Produktion mit Sonys PDW-700 um.

Zehn Camcorder des Typs PDW-700 von Sony kommen nach Firmenangaben künftig in Norddeutschland zum Einsatz, hauptsächlich zur Produktion des dortigen RTL-Regionalprogramms. RTL Nord verwendet die neue Technik an den Standorten Hamburg, Kiel, Hannover und Bremen.

Nachdem sich die RTL-Gruppe auf XDCAM HD 422 als HD-Austauschformat festgelegt hat (Meldung), gehört nun RTL Nord zu den ersten Einheiten innerhalb der Sendergruppe, die auch in diesem Format produzieren können. Zur Entscheidung für die Sony-Camcorder sagt Michael Pohl, Geschäftsführer von RTL Nord: »Wir wollten einen HD-Camcorder, der uns einen file-basierten Workflow bei gleichzeitig günstigen Aufzeichnungsmedien bietet.«

Der PDW-700 von Sony nutzt die Professional Disc in der DL-Ausführung, um bis zu 95 Minuten pro Scheibe aufzuzeichnen. Die Datenträger können laut Hersteller mehr als 1.000 Mal bespielt werden. Durch die SD-Option des Camcorders besteht die Möglichkeit, auch im IMX-Format in SD zu produzieren und die Arbeitsabläufe im Prinzip gleich zu lassen, wie bisher. Auch die Flexibilität in den möglichen Aufnahmeformaten war nach Sony-Angaben von ausschlaggebender Rolle bei der Auftragsvergabe.

Mit technischer Beratung, Bereitstellung und Support der Camcorder wurden die Hamburger Unternehmen Nachtblau und BPM beauftragt. Die beiden Dienstleister kombinierten alle ausgelieferten PDW-700 mit HD-Objektiven von Fujinon und Stativen von Sachtler.

Hintergrund RTL Nord

Der Gesetzgeber hat die großen Vollprogrammanbieter Sat.1 und RTL verpflichtet, auch einen regionale Programmauftrag zu erfüllen und »vielfältig über das politische, wirtschaftliche, soziale und kulturelle Leben in den Ländern« zu berichten. Für RTL erledigt das unter anderem RTL Nord, eine seit 1988 aktive Regionaltochter des Unternehmens. Mehr als 100 Mitarbeiter an den Standorten Kiel, Hamburg, Bremen und Hannover produzieren jeweils von Montag bis Freitag die Regionalsendung »Guten Abend RTL« in zwei Ausgaben: für Hamburg und Schleswig-Holstein, sowie für Niedersachsen und Bremen.

Die Regionalfenster müssen redaktionell und technisch unabhängig vom restlichen Programm der Sender betrieben werden: Obwohl RTL Nord eine 100-%-Tochter von RTL ist, gestalten die Redaktionen in den vier Landesstudios die Regionalmagazine inhaltlich und technisch unabhängig von der Kölner Deutschlandzentrale, das bestätigte im Januar 2005 die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten.

Einen älteren Bericht (2004) über die damals eingesetzte Technik bei RTL Nord finden Sie hier.

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Investition