Unternehmen: 18.03.2014

Harris Broadcast wird zu Imagine Communications und Gates Air

Harris Broadcast spaltet sich in zwei separate Unternehmen auf: Imagine Communications umfasst das bisherige Server-, Media-Software- und Networking-Business (Router, Multiviewer), während sich Gates Air auf die Transmission-Produkte des Unternehmens konzentriert.

B_0314_Harris

Charlie Vogt, der vergangenen Sommer als neuer CEO bei Harris Broadcast angetreten war, sagt zu der Aufteilung: »Imagine Communications wird die Medien- und Entertainmentmärkte in eine Zukunft führen, die definiert ist von IP, Software, der Cloud und Themen wie “TV Everywhere”.« Dafür braucht es aus der Sicht von Vogt neue Produkt-Architekturen für die Verbreitung, aber auch die Monetarisierung von Multiscreen-Content. Gates Air will sich künftig hingegen auf den Transmission-Bereich konzentrieren und hier speziell weitere Wireless-Lösungen mit möglichst geringem Stromverbrauch entwickeln.

Ganz generell macht Vogt in der Industrie eine deutliche Entwicklung weg von proprietären hin zu Standard-IT-Produkten aus und folgert, dass sich dies auch in der Strategie eines Herstellers widerspiegeln müsse. Für Imagine Communications bedeute diese, dass man sich künftig auf service-orientierte, software-basierte Architekturen mit Standard-IT-Technologie konzentriere, aber auch auf die Virtualisierung bestimmter Funktionalität.

Erste Produkte, die auf diesem Konzept basieren, sind die neue Media-Plattform Media Central, die Funktionen wie Ad Sales, Planung, Automation und Playout auf neue Weise verknüpfen soll — auch in der Cloud, sowie die Software Defined Workflows (SDW). Mehr Details hierzu soll es während der NAB2014 geben.

Empfehlungen der Redaktion:

10.10.2013 – IBC2013: Harris-Neuheiten
13.09.2013 – IBC2013: Harris – Konzentration aufs Wesentliche
10.07.2013 – Charlie Vogt neuer CEO bei Harris Broadcast