Editorial, Kommentar, Top-Story: 12.09.2015

Was ist neu bei der IBC?

Die grundlegende Antriebsfeder, die einen motiviert, zu einer Messe zu gehen, ist die Suche nach dem Neuen. Die Suche nach dem neuen Produkt, der neuen Technologie, der neuen Information, dem neuen Projekt, dem neuen Kunden. Also: Was ist neu bei der IBC2015?

Das Messegelände RAI in Amsterdam, seit vielen Jahren Ort der IBC und seit beinahe eben so vielen Jahren eine Dauerbaustelle, hat gegenüber dem Vorjahr ein neues Gebäude bekommen: das Amtrium. Neben dem Elicium gibt es damit nun endlich einen zweiten modernen, zeitgemäßen Bauteil des Messegeländes.

Weitere Neuigkeit: Das aus Quantel und Snell geformte Unternehmen hat einen neuen Namen. Um das zu feiern wurde das Ganze mit einigem Brimborium im Rahmen eines Events in einer ehemaligen Gasfabrik bekannt gemacht: Sam — Snell Advanced Media. Cool oder uncool — oder sogar ganz egal? Zu hoffen bleibt jedenfalls, dass das Unternehmen aus dem neuen Namen — und der damit verbundenen Umstrukturierung — genug Schwung ziehen kann, um die aktuellen Herausforderungen des Broadcast-Marktes zu meistern.

Produkt- und Firmennamen wird von denen, die dafür verantwortlich sind, teilweise eine sehr große Bedeutung beigemessen, die man als Außenstehender oft nicht so recht nachvollziehen kann. In diesem Zusammenhang wollen wir auch gleich unseren bisheriger Produktnamensfavoriten der IBC2015 nennen: »Edeltraud«. Das ist ein neuer 4K-Scanner.

Das interessiert Sie alles gar nicht? Sie betrachten Dinge wie das Amtrium, Sam und Edeltraud als bloße Hülle, wollen aber selbst viel lieber zum Kern der Dinge vorstoßen?

Vollkommen neue Themen oder Großtrends kommen im Rahmen der IBC im Grunde eher selten an die Oberfläche — dafür haben sich andere Veranstaltungen etabliert. So wird es auch bei der IBC2015 aller Voraussicht nach um HDR, 4K/8K und IP-for-Live gehen — bekannte Themen zwar, die aber in sich selbst wieder spannende Entwicklungen und viele neue Produkte hervorbringen. Hier gab es im Vorfeld schon etliche Ankündigungen und vieles davon kann man nun im Rahmen der IBC2015 besichtigen.

In den kommenden Tagen werden wie jedenfalls hier in Amsterdam versuchen, einen Überblick zu gewinnen und Sie mit relevanten Informationen von der Messe zu versorgen. Die ersten großen News finden Sie schon in diesem Newsletter.

Autor
Christine Gebhard, Gerd Voigt-Müller
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editorial, Kommentar, Top-Story