Festival: 07.06.2021

Filmfest München: Open Air und in Kinos

Filmfest München zeigt 70 Filme: Eröffnungsfilm »Kaiserschmarrndrama« ist ein Eberhofer-Krimi, dann geht es Open Air und in den Kinos weiter.

Filmfest München 2021, Logo
Vom 1. bis 10.7.2021 in sieben Kinos und neun Open-Air-Locations.

Vom 1. bis 10.7.2021 läuft das 38. Filmfest München und zeigt in diesem besonderen Jahr 70 Langfilme aus 29 Ländern, darunter 28 Deutschlandpremieren und 33 Weltpremieren — alle auf der großen Leinwand, an neun Open-Air-Locations und in sieben Filmfest-Kinos.

Filmfest München, Diana Iljine
Festivalleiterin Diana Iljine.

»In den vergangenen Monaten mussten wir unser Festival mehrfach neu denken und immer wieder kreativ an die pandemische Situation anpassen. Das war aufgrund der sich ständig und kurzfristig ändernden Bedingungen eine Herkulesaufgabe, und ich bin sehr stolz auf die Flexibilität meines Teams«, erklärt Festivalleiterin Diana Iljine.

Kaiserschmarrndrama, Plakat
Offizieller Kinostart von »Kaiserschmarrndrama« ist der 5. August 2021. Das Filmfest München ist also Weltpremiere und erlaubt den Fans sozusagen eine exklusive Preview.

Als Eröffnungsfilm läuft der neue Kinofilm der Eberhofer-Krimi-Reihe »Kaiserschmarrndrama«.

Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender, Constantin Film
Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film.

Martin Moszkowicz, Vorstandsvorsitzender der Constantin Film, sagt: »Für die Constantin Film als traditionsreiche Münchner Firma ist es eine große Ehre, mit dem neuesten Eberhofer-Blockbuster den Eröffnungsfilm für das diesjährige Filmfest zu stellen. Es ist ein klares und wichtiges Bekenntnis zum deutschen Kino und zeigt den hohen Stellenwert, den erfolgreiche Filme in München und Bayern haben.«

Kaiserschmarrndrama, Still
Raus aus dem Bett und rein ins Kino: »Kaiserschmarrndrama« läuft als Eröffnungsfilm am Abend des 1. Juli 2021 beim Filmfest München in drei Münchner Kinos: im Mathäser Filmpalast, im Gloria Filmpalast und im Filmtheater Sendlinger Tor. Außerdem gleichzeitig auch auf drei Open-Air-Leinwänden: im Kino am Olympiasee, Kino Mond & Sterne und PopUp-Sommerkino im Hof der HFF München.
So geht es nach der Eröffnung weiter

Festivalleiterin Diana Iljine: »In diesem Jahr bieten wir unserem Publikum sowie der Branche ein äußerst vielfältiges Open-Air-Programm mit unterhaltsamen, aber auch anspruchsvollen Filmen und tollen Gästen. Mit unseren vier Ehrengästen setzen wir einen bewusst weiblichen Schwerpunkt und freuen uns insgesamt auf ein Filmfest München, das mit gut 70 Filmen dem Publikum ein breites Spektrum des aktuellen Weltkinos bietet. Es freut mich enorm, dass wir durch die positiven Entwicklungen in den letzten Wochen nun auch einige der traditionellen Filmfestkinos in das Festival einbinden können.«


Firmenvideo: Festivalleiterin Diana Iljine und Programmerin Julia Weigl stellen das kommende Filmfest vor: In einer der Open-Air-Locations, dem Sugar Mountain.
Umfassendes Programm, viele Gäste, etliches Beiprogramm

Eine Übersicht des Programms beim Filmfest München finden sie hier.

Mit dem CineMerit Award für Verdienste um die Filmkunst werden in diesem Jahr sowohl Senta Berger als auch Robin Wright ausgezeichnet. Weitere Ehrengäste sind Franka Potente (Margot-Hielscher-Preis) und Małgorzata Szumowska (Hommage). Viele Filme drehen sich um Fragen der Gemeinschaft und Dazugehörigkeit, um sexuelle Identität und Reisen in imaginierte Welten. In einigen Filmen wird auch die deutsch-deutsche Geschichte und ihr Einfluss auf unsere Gegenwart beleuchtet. Es ist ein engagiertes und zugleich unterhaltsames Line-Up, mit Filmen, die eindringlich ihre Geschichten erzählen und doch oft mit einer gewissen Leichtigkeit inszeniert sind.

16 Spielstätten: neun Open-Air-Locations, sieben Festival-Kinos

Getreu dem Motto »Live in der ganzen Stadt« kooperiert das Filmfest mit neun Open-Air-Spielstätten in München. Dabei sind beliebte und etablierte Open-Air-Institutionen ebenso mit an Bord wie ungewöhnliche, kreative Off-Locations, die temporär zum Freiluftkino werden: Kino am Olympiasee; Kino, Mond & Sterne, PopUp Sommerkino im Hof der HFF München, Institut français, Bahnwärter Thiel, Sugar Mountain, Kunstlabor Open Air, Fünf Höfe, Pasinger Fabrik.

Besonders erfreulich ist, dass auch einige der traditionellen Filmfest-Kinos mit ihren großen Sälen wieder mit von der Partie sind: So werden einige Filme in der Astor Film Lounge im Arri, den City Kinos, dem Gloria Palast, dem Rio Filmpalast und dem Filmtheater Sendlinger Tor in einer 17-Uhr-Schiene gezeigt. Außerdem werden das Amerikahaus im Museumsviertel und der Carl-Orff-Saal im Festivalzentrum im Gasteig als Filmfest-Kinos bespielt.

Gäste und  Filmmakers Live!

Zu einer Filmpremiere gehören natürlich auch Premierengäste. Wann immer möglich, werden Mitglieder von Cast und Crew der gezeigten Filme anwesend sein und auch bei »Filmmakers Live!«-Veranstaltungen im Gasteig zu Gast sein. In jedem Fall gibt es aber voraufgezeichnete Q&As mit den Filmschaffenden, die vor den jeweiligen Screenings zu sehen sein werden. Darüber hinaus wird es auch ausgiebige digitale »Filmmakers Live!«-Gespräche mit ausgewählten Gästen (etwa CineMerit-Preisträgerin Robin Wright) geben, die online veröffentlicht werden.

Die vier Ehrengäste

Das Filmfest München ehrt bei seiner diesjährigen Open-Air-Ausgabe vier Frauen, die das internationale Kino vor und hinter der Kamera maßgeblich mitgeprägt haben: Senta Berger sowie US-Schauspielerin und Regisseurin Robin Wright werden jeweils mit dem CineMerit Award für ihre Verdienste um die Filmkunst ausgezeichnet. Das künstlerische Multitalent Franka Potente erhält den Margot-Hielscher-Preis, und die Hommage gilt der international bekannten, mehrfach preisgekrönten polnischen Regisseurin Małgorzata Szumowska.

Ticket-Vorverkauf

Tickets für das diesjährige Filmfest München werden über den Webshop des Filmfests (mehr Infos) sowie teilweise über die Verkaufskanäle unserer Partner-Spielstätten erhältlich sein. Auch das Online-Portal München Ticket und dessen VVK-Stellen werden wieder eingebunden sein. Der Verkaufsstart ist für die 25. Kalenderwoche geplant.

Keine Infos mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:

Bildrechte
Filmfest, C. Verspohl, Constantin Film

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Festival