Zubehör: 07.07.2017

Last Orders: Bebob stellt Fernbedienungen ein

Vor 16 Jahren brachte Bebob seine erste Kamera-Kabelfernbedienung auf den Markt. Nun stellt der Hersteller diesen Produktbereich ein. Letzte Zoes sind noch zu haben.

Bebob, Zoe
Ein frühes Modell der Zoe-Fernbedienung.

Mehr als 10.000 seiner Kabelfernbedienungen der Baureihen Foxi und Zoe für die Steuerung unterschiedlicher Kameras hat Bebob nach eigenen Angaben in den vergangenen 16 Jahren produziert und in alle Teile der Welt geliefert.

Bebob, Fernbedienung, Foxi
Die Fokusfernbedienung Foxi ist schon ausgelaufen.

Nun werden diese Produktlinien eingestellt, weil es einerseits zunehmend an Bauteilen für die verschiedenen Modelle der Baureihen mangele und andererseits auch die Nachfrage gesunken sei, so das Unternehmen.

Bebob, Fernbedienung, Zoe
Einzelne Modelle der Zoomfernbedienung sind noch verfügbar, so etwa Zoe DVXL mit Lanc- und CamRemote-Protokoll.

»Wir haben uns entschlossen, nicht mehr in die Entwicklung neuer Modelle zu investieren, sondern die Produktion von Fernbedienungen einzustellen«, teilt das Münchener Unternehmen mit.

Die verschiedenen Fokusfernbedienungen der Foxi-Baureihe sind schon ausgelaufen und nicht mehr lieferbar, sie können also bei Bebob nicht mehr erworben werden.

Bebob, Fernbedienung, Zoe
Auch Zoe ENG mit Hirose-Stecker ist noch begrenzt verfügbar.

Einzelne Modelle der Zoe-Baureihe von Zoom-Fernbedienungen werden hingegen voraussichtlich noch bis Oktober 2017 verfügbar sein — jeweils solange der Vorrat reicht.

Welche der Zoe-Modelle aktuell noch verfügbar sind, kann man auf der Website von Bebob nachsehen. Sie unterscheiden sich durch die Anschlussstecker und die verwendeten Protokolle (etwa Lanc).

Die Endkundenpreise liegen zwischen rund 160 und 400 Euro.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Zubehör