NAB, NAB2019, Postproduction, Workflow: 18.04.2019

NAB2019: Re-Design HelmutFX/IO

MoovIT hat die Oberflächen des Workflow-Tools HelmutFX und des Processing-Tools HelmutIO modernisiert und stellt neue Funktionen vor, darunter den »Streamengine« Workflow Builder und Split & Stich für verteiltes Rendern von Sequenzen und Assets über alle verfügbaren Nodes.

David Merzenich von MoovIT zeigt im Video die modernisierten Oberflächen des Workflow-Tools HelmutFX und des Processing-Tools HelmutIO und stellt neue Funktionen vor, darunter den »Streamengine« Workflow Builder. Dank der visuellen Orientierung des Workflow Builders können Kunden ihre Workflows mit HelmutFX eigenständig abbilden, so Merzenich. Abläufe lassen sich per Drag and Drop anlegen und individuell gestalten, die Konfiguration ist übersichtlicher geworden. 


David Merzenich von MoovIT zeigt die modernisierten Oberflächen des Workflow-Tools HelmutFX und des Processing-Tools HelmutIO.

Zusätzlich hat MoovIT HelmutFX und HelmutIO etliche neue Funktionen spendiert.

So ist nun in HelmutIO per Split & Stich das verteilte Rendern von Sequenzen und Assets über alle verfügbaren Nodes möglich. Weiter ist auch QScan von Editshare integriert, sodass Files innerhalb des Workflows automatisch einer Qualitätskontrolle unterzogen werden können. Andere Lösungen, etwa Editshare Flow, Nachtblau Medialoopster und Dimetis Media Xchange sind ebenfalls in HelmutIO integriert. 

Bei HelmutFX ist nun zusätzlich zu Funktionen des neuen Workflow Builders der Systembetrieb »on premise« in der Cloud oder hybrid für Server und Client möglich, es gibt einen Premiere Pro Native Project-Locking Support und frei konfigurierbare Variablen zur Erstellung verschachtelter Workflows.

Weitere Neuheiten der Helmut-Tools listet diese News auf. 

 

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
NAB, NAB2019, Postproduction, Workflow

Sponsoren NAB-Berichterstattung