Editing, Postproduction, Tech-News 2020: 17.09.2020

Grass Valley liefert Edius X aus

Die Videobearbeitungs-Software Edius ist nun in der Version X verfügbar.

Edius X, Screenshot
Edius von Grass Valley schätzen ihre Anwender besonders durch das klassische Bedienkonzept.

Die Windows-Editing-Software Edius von Grass Valley schätzen ihre Anwender besonders durch das klassische Bedienkonzept, hohe Geschwindigkeit und Effizienz, sowie die Vielzahl unterstützter Formate (Praxistest). Außerdem muss man bei Edius kein Abo abschließen, sondern kann den Kauf per Einmalzahlung abwickeln.

Nun ist die neue Version X verfügbar, die laut Hersteller über ein vollständig neues Core-Design und ein modulares Konzept verfügt, was für einen weiteren Performance-Schub und  individuell anpassbare Workflows sorgt. Edius X markiert den Start in eine neue Ära des nonlinearen Videoschnitts, erklärt der Anbieter.

Edius X, Box
Die neue Version kostet derzeit für Endkunden 574 Euro, lieferbar auf DVD.

Wer Edius X kauft, erhält sämtliche 10.x-Updates kostenlos, Grass Valley lieferte bislang immer für zwei bis drei Jahre kostenlose Updates der jeweiligen Version aus. Edius X kostet derzeit für Endkunden 574 Euro. Als Upgrade von Version 9 bietet der Hersteller 229 Euro an. Edius Wokgroup kostet in der Vollversion 1.061 Euro, als Upgrade von Version 9 kostet diese Version 424 Euro.

Edius X, Screenshot
Background-Rendering und Background-Export erhalten den kreativen Flow.

Durch Background-Rendering und Background-Export müssen Edius-X-Anwender ihren Workflow niemals unterbrechen, verspricht der Hersteller. Die Anwender können ohne Zwangspausen im kreativen Flow weiterarbeiten.

Edius X, Screenshot
Motion Tracker mit Verfolgungsmodus.

Als weiteres Feature hebt Grass Valley den Motion Tracker mit Verfolgungsmodus hervor, der es erlaubt, ein Label, eine Animation oder auch einen Videoclip an das getrackte Objekt anzuheften. Kombiniert mit dem neuen Ankermodus wählt Edius X automatisch einen neuen Bildschirmausschnitt in Relation zum getrackten Objekt.

Edius X, Screenshot
Videoclips an das getrackte Objekt anheften.

Edius X unterstützt nativ die neuesten Kameras und Codecs. Das ist schon immer ein Key-Feature von Edius, das die meisten anderen Schnittprogramme hinter sich lässt. Die Software beinhaltet zusätzlich eine erweiterte Hardware-Beschleunigung durch zusätzliche GPU-Unterstützung. Dies umfasst einen ultraschnellen H.265-Export, der auch innerhalb der Background Render Optionen verfügbar ist. Das neue modulare Design unterstützt zudem das Potenzial von Mehrkern-Prozessoren effizienter als jemals zuvor.

Edius X, Screenshot
Zum Bundle gehört ein Titler-Tool.

Edius X wird als Bundle ausgeliefert, mit drei neuen Modulen zur Optimierung von Audio, zur Titelerstellung und der Gestaltung von Videoeffekten inklusive vollkommen neuer Seamless Transitions Übergangseffekte.

Edius X, Screenshot
Im Bundle: Seamless Transitions.

Als geplante Features für zukünftige Updates nennt der Hersteller unter anderem Teamwork-Funktionen und erweiterte Workflow-Optionen unter Einbeziehung der Cloud.


Die wichtigsten Neuheiten in Edius X. Weitere Videos und Infos finden Sie hier.«.
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Editing, Postproduction, Tech-News 2020

Sponsoren Tech-News Herbst 2020