Messe: 08.09.2012

IBC2012: JVC-Camcorder der HM-600-Serie

JVC stellt mit dem GY-HM600 einen vielseitigen Handheld-Camcorder mit 23fach-Weitwinkelzoom und hoher Empfindlichkeit vor, dessen Bruder HM650 mit erweitertem Leistungsumfang ebenfalls schon angekündigt wird.

Der JVC GY-HM600 soll durch eine hohe Bildqualität punkten und zudem viele Funktionen bieten, die ihn zum idealen Camcorder für News, Sport und freie Produktionen machen. Trotz seiner handlichen Bauform verfügt er über ein integriertes 23facl-Zoomobjektiv mit Autofokus und bietet eine hohe Empfindlichkeit von F11 bei 2.000 Lux.

Der relativ leichte Handheld-Camcorder zeichnet sowohl HD- als auch SD-Material in verschiedenen Formaten auf – einschließlich nativem XDCAM EX (.MP4), ProRes (.MOV) und AVCHD. Er speichert die Aufnahmen auf handelsüblichen SDHC- oder SDXC-Karten. Neben der unterbrechungsfreien Aufzeichnung auf zwei Speicherkarten ermöglicht der GY-HM600 auch die gleichzeitige Speicherung auf beiden Karten, um damit sofort beim Dreh ein Backup oder eine Kopie für den Kunden zu bekommen.

Gustav Emrich stellt die neue 600er-Camcorder-Linie von JVC vor.

Dank seines 1,22-Megapixel-Farbsuchers und 3,5-Zoll-Ausklappschirms ist der GY-HM600 flexibel nutzbar. Ein zweiter Auslöser und eine zusätzliche Servo-Zoom-Steuerung auf dem integrierten Handgriff vereinfachen das Arbeiten, wenn der Camcorder sehr tief oder stark gekippt gehalten wird. Die Pre-Rec-Funktion (Retro Cache) sorgt dafür, dass ständig bis zu fünf Sekunden aufgezeichnet und im Cache abgelegt werden.

Der GY-HM600 arbeitet mit drei 1/3-Zoll-CMOS-Sensoren (12-Bit, je 1.920 x 1.080 Bildpunkte). Die fest montierte Fujinon-HD-Optik deckt einen Brennweitenbereich ab, der umgerechnet auf KB-Verhältnisse von 29 bis 667 mm entspricht. Sie bietet manuelle Fokuseinstellung, Zoom- und Blendenringe sowie drei ND-Filter. Außerdem ist der Camcorder mit einer Autofokus- und Gesichtserkennungsfunktion sowie einem optischen Bildstabilisator ausgestattet.

Das integrierte Stereomikrofon eignet sich aus Herstellersicht optimal für Atmo-Aufnahmen. Zur Audioabteilung des Camcorders gehören ferner zwei XLR-Anschlüsse mit Phantomspannungsversorgung, eine Richtmikrofonhalterung, Kopfhörerbuchse sowie ein separater Eingang für einen Mikrofon-Funkempfänger. Der GY-HM600 verfügt über einen LANC-Fernsteueranschluss und einen Timecode-Eingang sowie HD-SDI- und HDMI-Ausgänge.

Eine Variante des HM600 ist der HM650, den JVC allerdings erst zum Jahresende ausliefern will. Er gleicht weitgehend dem 600er, kann aber HD-Files auf der einen Karte aufzeichnen und web-freundliche Files mit 1/4-HD-Auflösung auf der zweiten Karte. Mit eingebautem FTP und WiFi-Verbindung, kann der GY-HM650 Material auch ohne SNG-System zum Sender schicken.

Anzeige:

Autor
red
Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Messe