IBC2018: 15.09.2018

IBC2018: Partnerschaft von Annova und Stryme

Annova Systems und Stryme wollen künftig gemeinsame Projekte, Produkte und Dienstleistungen für Rundfunkanstalten entwickeln und anbieten.

Die Partnerschaft baut auf bisherigen Erfolgen bei gemeinsamen Projekten auf . So realisierten die beiden Partner gemeinsam einen zentralen Broadcast-Hub und einen 24-Stunden-Kanal für das Schweizer Medienhaus Chur, wo die Vorteile des Genesix Videoservers von Stryme mit Annovas Newsroom-System OpenMedia kombiniert wurden. 

Stryme
Partnerschaft: Annova Systems und Stryme.

»Wir haben uns für eine Partnerschaft mit Stryme entschieden, weil deren Systeme Live-, Studio- und Nachrichtenproduktionsabläufe mit ausfallsicheren, benutzerfreundlichen Lösungen optimieren. Unsere Zusammenarbeit hat sich immer wieder bewährt«, sagt Münir Dalkaya, Produktmanager bei Annova. »Rundfunkanstalten brauchen flexible und zukunftssichere Einrichtungen. OpenMedia in Verbindung mit der innovativen Denkweise von Stryme gibt uns den Vorteil, noch besser integrierte Lösungen zu entwickeln.«

»Wir möchten wir die Bedürfnisse von morgen antizipieren und erfüllen. Wenn es um Qualität und Zuverlässigkeit geht, machen wir keine Kompromisse. Wir freuen uns sehr, unsere Marktposition mit Annova als bevorzugtem Partner zu sichern. Durch die Kombination des Besten von Genesix mit schnellen und effektiven OpenMedia-Lösungen bieten wir die richtigen Antworten für den sich schnell verändernden Broadcast-Markt«, sagt Stryme CEO Goce Zdravkoski.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
IBC2018

Sponsoren IBC-Berichterstattung