NAB, NAB2019, Recording, Signaltechnik, Transcoding: 08.04.2019

NAB2019: Aja stellt Ki Pro Go vor

Ki Pro Go ist ein tragbarer Mehrkanal-H.264-Recorder und -Player. Unter anderem kann er bis zu vier Kanäle simultan in HD und SD auf handelsüblichen USB-Laufwerken aufzeichnen.

Ki Pro Go, Aja, NAB2019
Ki Pro Go kann auf handelsübliche USB-Sticks aufgezeichnet.

Ki Pro Go sieht äußerlich ziemlich ähnlich aus wie der Recorder Ki Pro Ultra Plus von Aja. Aber es gibt einen entscheidenden Unterschied: Statt zwei Slots für die Aja-Pak genannten SSD-Speichermedien, bietet Ki Pro Go vier USB-Schnittstellen. Das neue Gerät auf den Pro-Av-Markt und eignet sich aus Sicht des Herstellers beispielsweise für die Produktion von Konferenzen aber auch von Live Events. 

Ki Pro Ultra Plus, Aja
Zum Vergleich: So sieht der Ki Pro Ultra Plus aus.

Ki Pro Go ist ein tragbarer Mehrkanal-Recorder, der auf handelsübliche USB-Laufwerke aufzeichnen kann. Er ist auf das H.264-Format festgelegt. Dabei kann er in HD oder SD mit zu 1080p 50/60 in H.264 speichern. Als Netto-Listenpreis nennt Aja rund 4.000 US-Dollar.

Ki Pro Go, Aja, NAB2019
Mit halber Rackbreite und 2 HE, ist Ki Pro Go kann er in Racks montiert werden, ist aber auch mobil nutzbar
Ki Pro Go, Aja, NAB2019
Die Rückseite des Ki Pro Go.

4 x 3G-SDI und 4 x HDMI sind als digitale Videoeingänge vorhanden und mit flexibler Kanalzuordnung nutzbar. Daran sind Videoquellen, wie etwa diverse Kameras, anschließbar.

Ki Pro Go, Aja, NAB2019
Diagramm eines möglichen Szenarios.

Eingehende Videoquellen, auch solche, die nicht per Genlock getaktet sind, können mit Ki Pro Go aufgenommen, gemischt, verteilt und angepasst werden.

Hochwertiges 2-Kanal-Embedded-Audio oder symmetrisches XLR-Analog-Audio lassen sich jedem Aufnahmekanal zuordnen.

Die mehrkanalige Matrixüberwachung ermöglicht es, diverse Videokanäle auf einem einzelnen HDMI-Display anzuzeigen.

Ki Pro Go, Aja, NAB2019
Display und klassische Bedientasten.

Ki Pro Go verfügt auch über ein eigenes, großes HD-Touch-Display mit Menü- und Status-Overlays. Die Überwachung der Signale und der Schnittstellen sowie eine Vorschau des Materials sind hier gut aufgehoben: Die Overlay-Benutzeroberfläche dient als Bildschirmtastatur.

Genau wie ein herkömmliche Recorder, verfügt Ki Pro Go auch über die üblichen Tasten — Aufnahme, Wiedergabe, Stopp, Rücklauf, Schnellvorlauf — was die Bedienung des Geräts mit minimaler Einarbeitungszeit erleichtert.

Ki Pro Go, Aja, NAB2019
Es gibt viele Möglichkeiten, Ki Pro Go zu nutzen.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ki Pro Go zu nutzen, und man kann auch Backup-Lösungen im Zusammenspiel aus einem Ki Pro Ultra Plus und einem Ki Pro Go realisieren.

Eckdaten:
• Mehrkanalige H.264-Aufnahme und -Wiedergabe
• 5 x USB-Aufnahmeslots, kompatibel mit handelsüblichen USB 3.0-Medien
• Redundante Aufzeichnung
• Genlockfreie Eingänge
• 4 x 3G-SDI Eingänge
• 4 x HDMI-Eingänge
• HDMI-Mehrkanal-Matrixüberwachung
• Wählbare VBR-Aufnahmeprofile
• Symmetrische XLR-Analog-Audioeingänge, Mikrofon/Line/48V umschaltbar
• 2-Kanal Embedded-Audio pro Videoeingang
• Benutzerfreundliche Web-Benutzeroberfläche, kompatibel mit Standard-Webbrowsern
• Tastensteuerung auf der Vorderseite mit integriertem HD-Display

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
NAB, NAB2019, Recording, Signaltechnik, Transcoding

Sponsoren NAB-Berichterstattung