Festival, Preis, Veranstaltung, Virtual Reality: 17.06.2019

Filmfest München zeigt »Virtual Worlds«

Erstmalig präsentiert das Filmfest München gemeinsam mit dem Bayerischen Filmzentrum eine eigene Reihe zum Thema Virtual Reality: »Virtual Worlds«.

Neue Reihe beim Filmfest: »Virtual Worlds«.

»Virtual Worlds« zeigt im Rahmen des Filmfest München von 2. bis 4. Juli eine Auswahl innovativer, internationaler VR-Experiences im Veranstaltungsort Isarforum beim Deutschen Museum. Das Bayerische Filmzentrum veranstaltet auch einen Professional Day zum Thema.

Diana Iljine, Leiterin des Filmfest München, Porträt, © Sonja Calvert
Festivaldirektorin Diana Iljine.

»Virtual Reality befindet sich gerade in einer sehr spannenden Phase, in der eigene Bildsprachen und Erzählmittel entwickelt werden. Mit dem Bayerischen Filmzentrum, insbesondere Astrid Kahmke und Anja Richter, haben wir dafür den perfekten Partner im Bereich VR gefunden«, so Festivaldirektorin Diana Iljine. »Ich freue mich sehr, die vielfältigen VR-Experiences selbst in der Brille erleben zu dürfen und mit den großartigen internationalen Gästen auf unserem Professional Day zu diskutieren.«

Virtual Worlds, Still, Nomads: Maasai, © Felix&Paul
So spektakulär wie hier sieht das reale Umfeld im Isarforum leider nicht aus. Es bleibt eben virtuell — aber man darf auch rein, wenn man selbst kein Massai ist: die Produktion »Nomads: Maasai« von Felix&Paul wird im Isarforum gezeigt — und von der »Virtual World« gewürdigt. Das Bild ist ein Still aus »Nomads: Maasai«.
Filmfest, Porträt, Astrid Kahmke, © Volker Rebhan
Astrid Kahmke, Creative Director des Bayerischen Filmzentrums.

»Virtual Worlds« ist ein internationaler Wettbewerb für narrative VR, kuratiert von Astrid Kahmke, Creative Director des Bayerischen Filmzentrums. Zu sehen sind in dieser Selektion einige der derzeit innovativsten internationalen VR-Experiences. Als Jury für den Wettbewerb konnten Myriam Achard (Kuratorin Virtual Reality Phi Center Montréal), Colum Slevin (Head of Media für AR/VR Experiences bei Facebook, San Francisco) und Chloé Jarry (Gründerin und CEO Lucidrealities Studio, Paris) gewonnen werden.

Preisstifter sind Epic Games und Unreal Engine. Frankreich als Gastland ist mit zahlreichen VR-Experiences und Künstlern vertreten, außerdem präsentiert »Virtual Worlds« die erste Retrospektive der Werke des mehrfach preisgekrönten Studios Felix&Paul aus Montréal. Die VR-Künstler und Produzenten werden vor Ort sein.

Porträt, Anja Richter, Geschäftsführerin des Bayerischen Filmzentrums
Anja Richter, Geschäftsführerin des Bayerischen Filmzentrums

Anja Richter, Geschäftsführerin des Bayerischen Filmzentrums sagt: »Es ist einfach wunderbar zu sehen, wie die Arbeit des Bayerischen Filmzentrums der letzten fünf Jahre im Bereich räumliches Erzählen und Virtual Reality in eine große, internationale Veranstaltung im Rahmen des Filmfests München fließt.« Astrid Kahmke, Kuratorin der »Virtual Worlds« ergänzt: »Wir sind sehr stolz darauf, dass wir jetzt so viele großartige VR-Experiences und ihre Künstler mit Hilfe unserer Partner aus Frankreich und Québec nach München holen können. Unsere Türen im Isarforum stehen weit offen für alle neugierigen VR Neulinge und Profis.«

Im Isarforum auf der Museumsinsel in München (neben dem Deutschen Museum) findet die »Virtual Worlds« statt. Das Foto stammt aus dem Jahr 2007.

Das vollständige Programm gibt es unter filmfest-muenchen.de. Alle weiteren Informationen finden Sie unter: http://VirtualWorlds-Munich.com. Dort kann sich das Publikum kostenlos Time-Slots buchen, um die einzelnen VR-Experiences erleben, sowie die Keynotes hören zu können. Am Donnerstag, den 4. Juli 2019 findet um 20:30 Uhr die Preisverleihung mit anschließender Party »The (un)real virtual party night – Virtual Worlds clubbing by Epic Games« im Ampere/ Muffatwerk statt.

Colum Slevin, Head of Media VR/AR Experiences, Facebook, © www.housetribeca.com
Colum Slevin, Head of Media VR/AR Experiences, Facebook.
Professional Day

Im Rahmen der »Virtual Worlds« veranstaltet das Bayerische Filmzentrum am 3. Juli 2019 einen Professional Day. Um 13 Uhr eröffnet Colum Slevin, Head of Media für VR/AR Experiences bei Facebook, mit einer Keynote im Carl-Amery-Saal des Veranstaltungszentrums Gasteig dieses Branchen-Event.

Im Anschluss moderiert Colum Slevin das Panel »Felix&Paul Studios’ and the Evolution from Cinematic VR to Immersive Entertainment« mit Félix Lajeunesse, Martin Enault (beide Felix&Paul Studios) und Myriam Achard (Phi Centre). Geplant ist diese Veranstaltung als Würdigung der bahnbrechenden Werke dieser in Montréal angesiedelten VR-Künstler.

Weitere Keynotes halten Balthazar Auxietre, der zu Storytelling in VR Games referieren wird, sowie Chloé Jarry (Lucidrealities Studio) und Julie Walsh (Walsh Galleries). Das komplette Programm finden Sie unter http://VirtualWorlds-Munich.com.

Bildrechte
Felix&Paul (1), Volker Rebhan (1), Sonja Calvert (1), Nonkonform (1), www.housetribeca.com (1), Archiv

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Festival, Preis, Veranstaltung, Virtual Reality