12K, Tech-News 2021: 18.05.2021

Ursa Mini Pro 12K bringt Kia Xceed auf Touren

Die Salzburger Produktionsagentur Freystil hat die neueste Werbekampagne für Kia Motors Österreich mit einer Ursa Mini Pro 12K gedreht.

Ursa Mini Pro 12K
Die Salzburger Produktionsagentur Freystil hat die neueste Werbekampagne für Kia Motors Österreich …
Ursa Mini Pro 12K
… mit einer Ursa Mini Pro 12K gedreht.

Der Autokonzern Kia präsentierte Anfang des Jahres seine neue Corporate Identity der Öffentlichkeit. Das Markenimage wurde mit einem neuen Logo, einem neuen Farbschema und einem neuen Slogan komplett überarbeitet.

Gedreht wurde die Kampagne über zehn Tage. Die Postproduktion nahm weitere sieben Tage in Anspruch. »Unser erstes Meeting mit Kia fand online statt. Die Firma gab uns schnell grünes Licht für unser Kreativkonzept und bat nur um kleine Änderungen«, erzählt Michael Frey, Inhaber und Gründer von Freystil.

Ursa Mini Pro 12K
Die Ursa Mini Pro 12K war in Kombination mit Vollformatobjektiven des Typs Xeen XC Carbon 8K im Einsatz.

Die Produktionsagentur entschied sich für die Ursa Mini Pro 12K, die in Kombination mit Vollformatobjektiven des Typs Xeen XC Carbon 8K im Einsatz war. »Das Paket sollte das Qualitätsniveau der Produktion noch um eine Ebene steigern. Und genau das tat es. Außerdem wussten wir, dass die Kamera in Anbetracht der Drehanforderungen und des engen Zeitplans das beste Tool für den Job sein würde«, so Frey weiter.

Ursa Mini Pro 12K
Das Mastering der Kampagne erfolgte in 4K.

Das Mastering der Kampagne erfolgte in 4K. Um den Broadcasting-Anforderungen für Österreich gerecht zu werden, waren neun weitere Full-HD-Formate erforderlich. »Den Großteil der Produktion filmten wir in 8K. Ansonsten wählten wir jeweils die höchstmögliche Auflösung. Wir waren schlicht begeistert. Die höhere Auflösung war ideal zum Neukadrieren und Croppen von Bildern in der Post.«

Abgesehen von den coronabedingten Einschränkungen stellte Mutter Natur mit einem harten österreichischen Winter die größte Herausforderung für Frey und sein Team dar.

Ursa Mini Pro 12K
In puncto Wetter war der Wechsel die einzige Konstante.

»In puncto Wetter war der Wechsel die einzige Konstante. Doch die Ursa Mini Pro 12K hat uns zu keiner Zeit enttäuscht. Wir drehten mindestens zwei Stunden am Stück bei zwölf Grad unter null auf einem Berg, eine Stunde nachts im Regen sowie einen ganzen Tag draußen im Schnee bei minus vier Grad. Die Kamera machte in allen Situationen mit.«

Außer den perfekten Hauttönen erwiesen sich müheloses Neukadrieren und Cropping als weitere Vorteile der Ursa Mini Pro 12K: »Neben den glatten Hauttönen, die viel mehr der Wirklichkeit entsprechen, gefiel uns auch, dass wir bei 110 fps in 8K drehen konnten. Eine Aufnahme, in der sich die Augen weiten, haben wir in Zeitlupe in 8K gefilmt. Sie ist einfach perfekt geworden.«

Ursa Mini Pro 12K
Die Kia XCeed Werbekampagne läuft derzeit in ganz Österreich.

»Wir haben die Kamera sowohl in technischer als auch in kreativer Hinsicht sehr zu schätzen gelernt«, so Frey abschließend. »Unsere Produktionen profitieren schon jetzt von den überabgetasteten 4K-Bildern, die wir mit der höheren Kameraauflösung in Kombination mit unseren 8K-Objektiven erzielen.«

Die Kia XCeed Werbekampagne läuft derzeit in ganz Österreich.

Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
12K, Tech-News 2021

Wir danken den Sponsoren der Tech-News 2021