Live, Sport: 16.11.2022

NFL: Munich Game

An der Produktion des ersten NFL-Spiels in Deutschland waren viele TV-Dienstleister in der Münchner Allianz-Arena am Werk.

©Martin
Ungewohntes Treiben in der Allianz-Arena: hier fand das erste reguläre NFL-Spiel in Deutschland statt.

Die American-Football-Liga NFL hatte München als Austragungsort für ihr erstes reguläres NFL-Spiel in Deutschland ausgewählt. Am vergangenen Sonntag war es so weit: Die Tampa Bay Buccaneers traten gegen die Seattle Seahawks in der Allianz-Arena in München an. Im Vorfeld hatte es in der Allianz-Arena schon einige Umbauarbeiten gegeben, schließlich ist das Football-Spielfeld rund 110 m lang, während bei internationalen Fußballspielen 100 m reichen.

©Nonkonform
Schon in der Woche vor dem Spiel gab es in der Stadt erste Vorboten des »Munich Game« zu sehen.

Nicht nur Football-Fans aus ganz Deutschland waren zu Tausenden angereist, sondern auch viele aus anderen Teilen Europas und sogar aus den USA. Über das gesamte Wochenende waren die Football-Freunde im Ausnahmezustand — und am Sonntag kulminierte die Football-Mania, als das Spiel um 15:30 Uhr begann.

Host Broadcasting

EMG, die Euro Media Group, realisierte als Host Broadcaster die Produktion des Spiels in München für die NFL. Der TV-Dienstleister war zu diesem Zweck mit umfangreichem Equipment vor Ort.

©TV Skyline
In München fand das erste NFL-Spiel in Deutschland statt – hier ein Blick aufs Public-Viewing-Event von »Ran« im Audi Dome in München. 
.
ProSiebenSat.1

ProSiebenSat1 Media SE begleitete das Mega-Event mit aufwändiger Berichterstattung aus der Allianz-Arena.

Ab 14:00 Uhr meldeten sich Jan Stecker, Patrick Esume, Björn Werner, Andrea Kaiser, Christoph »Icke« Dommisch und Max Zielke live aus der Allianz-Arena und erwarteten unter anderem den zweifachen deutschen Super-Bowl-Sieger Sebastian Vollmer sowie Mark Nzeocha (zuletzt San Francisco 49ers) und Kasim Edebali (hat seine Karriere 2022 bei den Hamburg Sea Devils beendet) als Gesprächsgäste.

Patric Esume in der Arena.
RT1.TV

RT1.TV realisierte im Auftrag der Hoffmannhoffmann.media GmbH die unilaterale Beistellung für ProSieben und war mit sechs Kameras und Cinecam und mit dem HD7 vor Ort.

RT1.tv realisierte die unilaterale Beistellung für ProSieben.

RT1.TV hat dabei sämtliche Positionen im Stadion (Glasstudio, Spielfeldrand) technisch ausgestattet.

»Wirklich begeistert hat uns nicht nur die Professionalität aller Beteiligten, sondern auch die Atmosphäre und Fans«, sagt Holger Haas, Geschäftsführer von RT1.TV, über das Munich Game.

©TV Skyline
TV Skyline produzierte für Ran im Audio Dome.
TV Skyline

Im Münchner Audi Dome konnten rund 7.000 Fans am Sonntag ab 14:00 Uhr beim Public Viewing nicht nur die ProSieben-Live-Übertragung aus der Allianz-Arena mitverfolgen, sondern auch die beiden nachfolgenden Partien, die erstmals in der »Ran«-Geschichte live vor großem Publikum anstatt aus dem Studio kommentiert wurden.

©TV Skyline
Im Audio Dome selbst konnten die Zuschauer alle drei Spiele verfolgen. Zusätzlich kommentierte Ran die Spiele 2 und 3 live aus dem Audi Dome, was TV Skyline ebenfalls technisch umsetzte. 

Um 19:00 Uhr spielten die Minnesota Vikings gegen die Buffalos Bills, kommentiert von Carsten Spengemann und Roman Motzkus, in der dritten Live-Übertragung des Tages trafen die Dallas Cowboys auf  die Green Bay Packers, kommentiert von Jonas Friedrich und Kasim Edebali.

©TV Skyline
Im Ü11 von TV Skyline.

Als Technikpartner war TV Skyline mit dem Ü11 vor Ort am Audio Dome und begleitete für Ran Football das Public Viewing Event, das auch Show- und Live-Elemente enthielt.

TV Skyline betrieb hierfür zwei Regien und arbeitet mit zwei Teams, um das 12h-Programm zu realisieren. Das Public Viewing dauerte bis 2 Uhr nachts.

©TVN
TVN produzierte für Dazn.
TVN

Auch TVN Live Production war vor Ort und produzierte für Dazn eine Sendung.  TVN schickte dafür eine Crew und den TVN-Ü3 nach München.

©TVN
Blick in die Arena.

Dazn berichtete in seiner Sendung von der 5-Yards-Linie, wo TVN am Spielfeldrand eine Studio-Position eingenommen hatte.

©TVN
Dazn hatte eine Position an der 5-Yard-Linie.

Die Sendung wurde mit fünf eigenen Kameras produziert, eine davon war die TV-Cinestyle-Kamera, die auf einem Gimbal im Einsatz war. TVN übernahm für die Sendung diverse abgesteckte Kamera-Signale und das Worldfeed des Hosts.

©TVN
Das TVN-Produktionsteam.

Zusätzlich baute TVN auch noch einen Kommentatorplatz in der Allianz-Arena auf. 

Die Signale aus München schickte TVN per Glasfaser in die Dazn-Sendezentrale nach Leeds in England.

©TVN
TVN hatte auch einen Kommentatorplatz installiert.
©NEP Germany
NEP Germany realisierte im Stadion die Big Screen Production für die großen Videowände. Darauf konnten die Zuschauer in der Allianz-Arena das Spiel verfolgen. 
NEP Germany

NEP Germany war mit dem HD6 vor Ort und setzte für die Produktion des Game Presentation Feeds acht Kameras ein, darunter vier Kameras mit Large Lens auf den Tribünen, drei Drahtlos-Kameras auf und am Spielfeld sowie eine Presenter-Kamera am Spielfeldrand. Weiter waren zwei Chip-Kameras und drei EVS-Server im Einsatz.

Neben der Einbindung von NFL-gestellter Technik für Playout, sechs Grafikkanäle und Untertitelung kamen für die Produktion des Game Presentation Feeds noch ISO Kameras des Host Broadcasters dazu. Damit wurden die Inhalte vor und nach dem Spiel sowie ein eigenes Game Feed für die LED-Wände im Stadion produziert. Insgesamt waren 15 Kameraleute, Techniker und Ingenieure von NEP Germany vor Ort.

Ran Football

Die ProSieben-Sportsendung Ran holte beim »Munich Game« sehr gute Quoten in allen Zielgruppen.

©RT1.tv
American Football ist nach Fußball laut RTL Deutschland die beim 14- bis 49-jährigen Publikum begehrteste Sportart hierzulande.

Das vierte Quarter des ersten NFL-Spiels in Deutschland zwischen den Tampa Bay Buccaneers und den Seattle Seahawks (21 zu 16) erreichte herausragende 2,71 Millionen Zuschauer (Nettoreichweite ab 3 Jahren). Bei den jüngeren Zuschauern brillierte das vierte Quarter mit einem Marktanteil von 21,6 Prozent (Z. 14-49). Die Quarter davor liefen mit sehr guten 23,6 Prozent (1. Quarter), 25,3 Prozent (2. Quarter) und 23,4 Prozent (3. Quarter).

Für das Team der Sportsendung Ran endet das Football-Märchen im nächsten Jahr allerdings nach mehreren Jahren erfolgreicher Berichterstattung, denn RTL hat die Übertragungsrechte für die NFL erworben (Meldung), die bisher in Deutschland bei ProSieben lagen. 

© ProSieben/Benjamin Kis
Das Ran-Team feierte eine lange Football-Woche.

Die Mühe für die jahrelange NFL-Berichterstattung von Ran wurde immerhin noch belohnt: Das Football-Format aus dem Hause ProSiebenSat1 wurde beim Deutschen Fernsehpreis 2022 als »beste Sportsendung« ausgezeichnet. Preisgekrönt sind damit nicht nur die NFL-Übertragungen auf ProSieben und ProSieben Maxx, sondern auch die Live-Berichterstattung zum College-Football und der European League of Football.


Keinen Test mehr verpassen und einfach den Newsletter abonnieren:


Schlagwortsuche nach diesen Begriffen
Live, Sport